Schwäbisch Hall

12 Millionen für Breitbandausbau

STAND

Der Zweckverband Breitband (ZVBB) Landkreis Schwäbisch Hall erhält nach der Verabschiedung des Haushaltes durch den Landtag von Baden-Württemberg Fördermittel in Höhe von rund 12 Millionen Euro. Der Bescheid wurde jetzt von Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) an den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Schwäbisch Hall, David Schneider, übergeben. Diese wurden sowohl für den innerörtlichen Ausbau von Breitbandinfrastruktur für die Städte Schwäbisch Hall und Waldenburg (Hohenlohekreis) als auch für die Gemeinde Wolpertshausen (Kreis Schwäbisch Hall) bewilligt. Der aktuelle Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Verbandsgebiet schreitet immer weiter voran, hieß es. In Wallhausen (Kreis Schwäbisch Hall) beginnen die Tiefbauarbeiten demnach bereits im Herbst.

STAND
AUTOR/IN