Tübingen

Hebammenberuf jetzt auch als Regelstudiengang

STAND

An der Universität Tübingen wurden am Donnerstag 60 neue Studierende der Hebammenwissenschaft begrüßt. Der Studiengang wurde vor zwei Jahren testweise eingeführt, jetzt gilt er als Regelstudiengang. Insgesamt werden zurzeit über hundert Studierende an der Uni Tübingen in Theorie und Praxis ausgebildet. In den kommenden Jahren sollen in Baden-Württemberg weitere hundert Studienplätze geschaffen werden. Für Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) ist es ein besonderer Tag. Endlich sei der Hebammenberuf auf dem akademischen Niveau angekommen. Man setze sich dafür ein, dass bald ein Masterstudiengang folge. In der Geburtshilfe mangelt es seit Jahren an Fachpersonal und adäquater Bezahlung. Durch die Akademisierung des Berufs sollen Anerkennung in der Gesellschaft und höhere Löhne vorangetrieben werden.

Geburtshilfe Künftig sollen Hebammen studieren

Hebammen sollen ihren Beruf in Zukunft im Rahmen eines Hochschulstudiums erlernen. Der Bundesrat hat einem entsprechenden Gesetz zugestimmt, das die Ausbildung reformiert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN