STAND

In den meisten baden-württembergischen Haushalten mit Migrationshintergrund sprechen die Menschen Deutsch. Bei der letzten Erhebung im Jahr 2019 waren es 61 Prozent, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Allerdings macht es offenbar einen großen Unterschied, ob beide Elternteile aus dem Ausland stammen oder etwa nur die Mutter oder der Vater: Wenn nur ein Elternteil einen Migrationshintergrund hat, ist die Umgangssprache in der Familie fast immer Deutsch, nämlich zu 97 Prozent. Haben beide Elternteile ausländische Wurzeln, sprechen laut der Untersuchung nur 42 Prozent der Kinder hauptsächlich Deutsch mit ihnen.

STAND
AUTOR/IN