Baden-Württemberg

Haupt-, Werkreal- und Realschulprüfungen haben begonnen

STAND

Am Dienstag haben in Baden-Württemberg die schriftlichen Abschlussprüfungen an Haupt-, Werkreal- und Realschulen begonnen. Insgesamt betrifft das laut Kultusministerium rund 73.000 Schülerinnen und Schüler. Mit dem Fach Deutsch ging es los, am Donnerstag folgen die Matheprüfungen und kommende Woche sind die Fremdsprachen und weitere Fächer dran. Wegen der Corona-Pandemie gibt es wie in den vergangenen zwei Jahren ein paar Erleichterungen. Wenn eine Prüfung normalerweise drei Stunden dauert, bekommen die Schülerinnen und Schüler 30 Minuten oben drauf. Bei kürzeren Prüfungen sind es 15 Minuten extra. Außerdem bekommen die Lehrkräfte zusätzliche Prüfungsaufgaben zur Vorauswahl, damit sie genau die aussuchen können, die zum tatsächlich stattgefundenen Unterricht passen. Das Kultusministerium sagt aber, dass beim Anspruch an die Prüflinge keine Abstriche gemacht wurden. Sie müssen also dasselbe leisten wie immer. Allerdings sollen die Lehrerinnen und Lehrer bei der Korrektur die schwierige Vorbereitungszeit mit Unterrichtsausfall und digitalem Lernen "angemessen berücksichtigen", wie es heißt.

STAND
AUTOR/IN
SWR