Eine Polizistin steht in der Innenstadt (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow (Symbolbild))

Übergriffe in BW nehmen zu

Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst wird erforscht

STAND

Körperliche Angriffe, Drohungen und Beschimpfungen: Die Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst in BW hat zugenommen. Ein Projekt soll jetzt verlässliche Daten liefern.

Mit einem Forschungsprojekt will das baden-württembergische Innenministerium ein Lagebild zur Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Diensts genau erfassen. Der Polizeilichen Kriminalstatistik zufolge haben physische und psychische Gewaltdelikte gegen Angehörige des öffentlichen Diensts zugenommen, teilte das Ministerium am Sonntag mit.

Angriffe auf Polizistinnen und Polizisten auf Rekordniveau

Im vergangenen Jahr wurden laut Statistik allein bei der Polizei über 11.900 Beamtinnen und Beamte attackiert, das sei ein Rekordwert. Bedroht und beleidigt werden demnach auch Feuerwehrleute, Lehrerinnen und Lehrer, Beschäftigte in Kommunalverwaltungen und Jobcentern sowie Pflegekräfte in Krankenhäusern. "Das nehmen wir nicht tatenlos oder gar achselzuckend hin", sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU).

Neue Software soll Auswertung der Daten ermöglichen

Kernstück des Projekts soll ein "neues, softwaregestütztes Instrument zur Erfassung und Auswertung von Gewaltvorfällen gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst" werden. Die Datenbank soll einen umfassenden Überblick über die Fälle und die Entwicklung ermöglichen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesforschungsministerium.

Mehr zum öffentlichen Dienst in BW

Baden-Württemberg

Image- und Nachwuchsproblem Tausende Stellen im öffentlichen Dienst in BW unbesetzt

Engpässe zeigen sich vor allem bei Polizei, Steuerverwaltung und Justiz. BW ist hier bundesweites Schlusslicht. Es fehlt an Nachwuchs und das könnte auch am Image liegen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Misstrauensvotum oder Transparenz? Polizist zur Kennzeichnungspflicht: Bürger sollten erkennen, wer da handelt

Mehr Transparenz oder Misstrauen gegen die Polizei? Über die geplante Kennzeichnungspflicht in BW wird viel diskutiert. Ein Hauptkommissar erklärt, warum er kein Problem damit hat.

Künzelsau

Corona-Pandemie, Inflation und Energiekrise Mehr Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst befürchtet

Der Beamtenbund beklagt eine seit Jahren steigende Aggression gegen den öffentlichen Dienst. In Künzelsau hat ein Mann aus Rache Fensterscheiben im Landratsamt eingeworfen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR