ine Maske liegt im Unterricht in einem Gymnasium auf Unterrichtsunterlagen, während im Hintergrund Schülerinnen und Schüler mit Mund- und Nasenschutz zu sehen sind. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Matthias Balk/dpa)

Ende der meisten Corona-Schutzmaßnahmen ab dem 2. April

Bald keine Maskenpflicht mehr an Schulen in BW - massiver Unterrichtsausfall befürchtet

STAND

In BW fallen ab dem 3. April die meisten Corona-Maßnahmen weg - damit auch die Maskenpflicht an Schulen. Kritik kommt unter anderem von der GEW. Sie sieht den Unterricht in Gefahr.

Es ist entschieden: Ab dem 3. April fallen die meisten der bisher geltenden Corona-Schutzmaßnahmen weg - dazu zählt auch die Maskenpflicht. Die soll künftig nur noch im öffentlichen Nahverkehr, in Arztpraxen oder Kliniken gelten. An Schulen aber nicht mehr. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Philologenverband Baden-Württemberg halten diese Entscheidung für unverantwortlich.

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten zu Isolation, Maskenpflicht und Co. Corona-Regeln in BW: Was in Baden-Württemberg jetzt noch gilt

Die Isolationszeit bei einer Corona-Infektion wird in BW auf fünf Tage reduziert. Einige Regelungen gelten aber weiterhin. Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regeln.  mehr...

GEW: "Unterrichtsausfall wird weiter zunehmen"

Konkret sehen die Gewerkschaft und der Verband den Unterricht in Gefahr. "Jetzt werden noch mehr Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte erkranken und der schon hohe Unterrichtsausfall wird weiter zunehmen", so die Landesvorsitzende der GEW, Monika Stein, gegenüber dem SWR. Vor allem in Hinblick auf die kommenden Abschlussprüfungen könnte niemand weitere Ausfälle gebrauchen, so Stein weiter. Auch Ralf Scholl vom Philologenverband befürchtet massive Unterrichtsausfälle vor Ostern.

Video herunterladen (11,6 MB | MP4)

Philologenverband ruft zum freiwilligen Masketragen auf

Die GEW hätte die Maskenpflicht gerne noch bis mindestens zu den Osterferien behalten. Die Begründung: Die Gefahr einer Ansteckung sei in den Klassenräumen nach wie vor hoch. Auch der Philologenverband hält den Wegfall der Maskenpflicht für verfrüht. Der Verband fordert Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler dazu auf, weiter freiwillig Maske zu tragen. Auch das baden-württembergische Kultusministerium teilte mit, wer weiter eine Maske tragen wolle, dürfe das selbstverständlich tun.

"Wieder einmal machen Beschäftigte sowie die Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern in dieser Pandemie die Erfahrung, dass den Verantwortlichen in Berlin und Stuttgart gute und sichere Bildung wenig wert ist."

Schulen können keine Maskenpflicht verhängen

Im Gegensatz zu beispielsweise Supermärkten können Schulen eine Maskenpflicht nicht über das Hausrecht verhängen. Die Entscheidung zum Maskentragen an Schulen wird ab dem 3. April also eine Freiwillige sein.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Kretschmann kritisiert Bund erneut scharf Corona-Regeln: Am 3. April fallen Maskenpflicht und Co. - Baden-Württemberg verzichtet auf Hotspots

Die BW-Landesregierung will nicht auf die umstrittene Hotspot-Regel im Infektionsschutzgesetz zurückgreifen. Damit fallen am 3. April Regeln wie Maskenpflicht und 3G.  mehr...

Corona Keine Maskenpflicht mehr im Unterricht in BW - ist das klug?

Im Unterricht müssen Schüler und Lehrer in Baden-Württemberg keine Maske mehr tragen. Zumindest solange nicht, bis die Inzidenzen wieder steigen.  mehr...

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten zu Isolation, Maskenpflicht und Co. Corona-Regeln in BW: Was in Baden-Württemberg jetzt noch gilt

Die Isolationszeit bei einer Corona-Infektion wird in BW auf fünf Tage reduziert. Einige Regelungen gelten aber weiterhin. Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regeln.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Vereine leiden laut Experte unter Folgen der Pandemie

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN