Ein Plakat weist auf die Maskenpflicht in einer Schule hin. (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/dpa/Andreas Arnold)

Lockerung der Corona-Maßnahmen

Bildungsgewerkschaft und Verbände gegen Ende der Maskenpflicht an Schulen in BW

STAND

Bildungsverband (VBE) und -Gewerkschaft (GEW) sehen das Ende der Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg kritisch. Ein Verband begrüßt das.

"Jede Stunde im Klassenzimmer oder in der Kita mit Maske ist eine Belastung für die Kinder und Jugendlichen sowie ihre Lehrkräfte und die pädagogischen Fachkräfte," meint Monika Stein, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Mit dieser Einschätzung sind sich Gewerkschaft, Land und Verbände einig. Wenn es um die künftige Umsetzung der Maskenpflicht in der Schule geht, gehen mittlerweile die Meinungen auseinander.

GEW befürwortet Maskenpflicht an Schulen bis ins Frühjahr

Mit Blick auf die zu niedrige Impfquote und weiter fehlende Sicherheitsmaßnahmen wie Luftreinigungsgeräte bleibe nichts anderes übrig, als weiterhin Masken zu tragen, wenn die Präsenz in Kitas und Schulen nicht gefährdet werden solle. Auch wenn kaum Kinder und Jugendliche schwer erkrankten, sei noch viel zu wenig über Langzeitfolgen einer Covid-Infektion bekannt, so Stein.

Baden-Württemberg

Viel Kritik und Proteste Ab 18. Oktober in BW: Corona-Maskenpflicht im Schulunterricht entfällt

Bayern macht es vor, jetzt zieht Baden-Württemberg nach: Ab dem 18. Oktober entfällt die Maskenpflicht am Unterrichtsplatz. Über diese Entscheidung freuen sich aber nicht alle.  mehr...

Die baden-württembergische Regierung aus Grünen und CDU hatte diese Woche bekanntgegeben, die Maskenpflicht im Unterricht an Schulen mit der nächsten Aktualisierung der Corona-Verordnung aufzuheben. Am Freitag bestätigte ein Sprecher des Kultusministeriums dem SWR das Ende der Maskenpflicht am Unterrichtsplatz ab 18. Oktober.

VBE fordert transparenten Plan

Bei der VBE sei man verwundert angesichts des raschen Vorgehens, sagte ein Sprecher des Verbands Bildung und Erziehung. Es brauche einen transparenten Plan, etwa eine Orientierung an der Hospitalisierungsrate und nicht eine Entscheidung aus dem Bauch heraus.

"Warum jetzt unnötig ins Risiko gehen?"

"Vor einem Jahr haben wir es im Dezember bereut, dass wir im Herbst nicht vorsichtiger waren", sagte die baden-württembergische GEW-Vorsitzende am Freitag am Rande einer Tagung aller 16 GEW-Landesvorsitzenden in Weimar.

GEW mit Appell an Ungeimpfte

GEW-Chefin Stein appelliert auch an alle bisher ungeimpften Erwachsenen, sich impfen zu lassen und unterstützt freiwillige Impfangebote an weiterführenden und Beruflichen Schulen. "Heute habe ich wieder von einer Klasse an einer Berufsschule gehört, in der erst die Hälfte der Schüler geimpft ist", berichtet Stein. In Baden-Württemberg gebe es weit über 300.000 Schülerinnen und Schüler an Beruflichen Schulen, die fast alle volljährig seien. Stein wisse, dass es dort viele gebe, die niederschwellige Impfangebote benötigen. "Warum steht nicht vor jeder Beruflichen Schule ein Impfmobil?", so Stein weiter.

Die Landesregierung und die Schulträger könnten laut GEW hier noch mehr tun. Jede geimpfte Person sei ein wichtiger Schritt für Unterricht in den Klassenzimmern im Herbst und Winter, "hoffentlich dann irgendwann auch ohne Maske", sagte Stein. Außerdem setze sich die Bildungsgewerkschaft weiter für Luftreinigungsgeräte für alle Klassenräume ein, in denen Kinder unter 12 Jahren unterrichtet oder betreut werden, teilte die GEW auf SWR-Anfrage mit.

Bildungsverband für Maskenpflicht in der Schule in BW

Auch der Verband Bildung und Erziehung warnt vor einem voreiligen Ende der Maskenpflicht im Unterricht an Schulen. Es brauche nun eine klare, nachvollziehbare und transparente Exitstrategie, forderte der VBE-Landesvorsitzende Gerhard Brand am Freitag. "Wir sollten nichts übers Knie brechen, Pandemielage und Impfquote sind unverändert." Das Land muss laut Brand klare und medizinisch begründbare Parameter benennen, ab wann Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer wieder auf einen Mundschutz verzichten könnten. "Der Unterricht in Präsenz darf dabei nicht gefährdet werden." Es brauche die "größtmögliche pädagogische Freiheit bei größtmöglichem Schutz für Kinder und Lehrkräfte".

Auch das Robert-Koch-Institut empfiehlt eine Maskenpflicht bis zum Februar 2022 als Vorsichtsmaßnahme, darauf stützen sich VBE und GEW.

Grundschulverband befürwortet Abschaffung der Maskenpflicht

In der Debatte über die Maskenpflicht an Schulen befürwortet der Grundschulverband dagegen ein Ende der Tragepflicht für die Jüngsten. Aus pädagogischen Gründen sei man sehr dafür, sagte Verbandsvorsitzende und Vorsitzender der Landesgruppe Baden-Württemberg, Edgar Bohn, am Freitag. "Das Kennenlernen unserer Erstklässler mit Maske ist schwierig. Wenn Kinder nur die Augen sehen, fehlen viele Ausdrucksmöglichkeiten", erklärte der ehemalige Grundschulleiter.

Es gehe auch um den Erwerb der wichtigen sozialpsychologischen Fähigkeit, aus der Mimik von Mitschülern Rückschlüsse zu ziehen, wie es diesen gehe, sagte Bohn. Zudem gestalte sich der Erwerb der Schriftsprache mit Maske schwierig, weil man dort auf Mund- und Zungenstellung achten muss"

Infektionsgeschehen müsse weiterhin beachtet werden

Bohn betonte aber auch, dass die Infektionslage zum Beispiel durch Tests weiterhin beobachtet werden müsse. "Das Weglassen der Maskenpflicht muss mit der Absicherung passieren, dass bei sich verschlechternder Infektionslage schnell entsprechende Maßnahmen ergriffen werden." Den Kultusministerien traue Bohn zu, dass sie dann schnell reagierten.

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten Diese Corona-Regeln gelten zum Schulstart in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg hat die Schule wieder begonnen. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es, wie im vergangenen Schuljahr, wieder einige Corona-Regeln zu beachten.  mehr...

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Viel Kritik und Proteste Ab 18. Oktober in BW: Corona-Maskenpflicht im Schulunterricht entfällt

Bayern macht es vor, jetzt zieht Baden-Württemberg nach: Ab dem 18. Oktober entfällt die Maskenpflicht am Unterrichtsplatz. Über diese Entscheidung freuen sich aber nicht alle.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Mehrheit für Impfpflicht für Erwachsene

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Baden-Württemberg

Corona an Schulen Corona-Infektionen an Schulen gehen zurück - Zahlen bei Lehrern steigen leicht

Zwei Wochen nach dem Schulstart in Baden-Württemberg sinken die Corona-Zahlen an den Schulen. Ein zunehmendes Infektionsgeschehen gibt es jedoch bei Lehrkräften.  mehr...

STAND
AUTOR/IN