STAND

Im Jahr 2020 haben die Landwirte in Baden-Württemberg weniger Gemüse geerntet als im Jahr zuvor. Einen Rückgang gab es unter anderem bei Spargel, Kohlgemüse, Zuckermais und Speisekürbissen, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch mit. Stabil blieb die Ernte demnach beim Salat. Insgesamt ernteten die Landwirte in Baden-Württemberg rund 312.000 Tonnen Gemüse. Zugleich geht die Zahl der Gemüseanbauer immer mehr zurück. Insgesamt gab es in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr noch rund 1.170 Betriebe. Das ist im Vergleich zur letzten umfassenden Erhebung im Jahr 2016 ein Minus von acht Prozent.

STAND
AUTOR/IN