Digitaler Impfnachweis und Impfpass (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Mehr Sicherheit vor Fälschungen

Gelber Impfpass reicht nicht mehr: Auslesbarer QR-Code ab Dezember in BW Pflicht

STAND

In Baden-Württemberg reicht ab 1. Dezember der gelbe Impfpass nicht mehr als Nachweis für eine Corona-Impfung aus. Zugang zu Bereichen, in denen 2G gilt, gibt es dann nur noch mit auslesbarem QR-Code.

Wer noch keinen digitalen Nachweis für seine Corona-Impfung hat, sollte sich beeilen: Der gelbe Impfpass reicht nach der neuen Corona-Verordnung, die seit Mittwoch gilt, für den Zugang zu sogenannten 2G- oder 2G-plus-Veranstaltungen nicht mehr aus, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit. Impfnachweise müssen in digital auslesbarer Form vorliegen. Das soll "bis zu einem gewissen Grad mehr Sicherheit vor Impfpass-Fälschungen" bringen, erläuterte ein Sprecher.

Impfnachweis in Apps oder als Ausdruck möglich

Ab 1. Dezember müssen Bürgerinnen und Bürger nach Angaben des Sprechers dann als Impfnachweis den entsprechenden QR-Code vorweisen. Bis dahin gilt eine Übergangsfrist. Der QR-Code - ein Quadrat aus schwarz-weißen Punkten - befindet sich auf dem Impfzertifikat, das man entweder direkt bei der Impfung bekommt oder bei Vorlage des gelben Impfpasses in der Apotheke abholen kann.

Der Code kann in der Corona-Warn-App oder der CovPass-App gespeichert und dann bei Bedarf bei einer Kontrolle vorgezeigt werden. "Für Menschen, die kein Smartphone haben, kann der QR-Code auch einfach ausgedruckt mitgeführt werden", so das Sozialministerium.

Außerdem gibt es für Menschen ohne Handy auch die Möglichkeit sich in einigen Apotheken eine sogenannte Immunkarte zu besorgen. Diese ist ein Impfpass mit EU-weit gültigem Impf-QR-Code im Scheckkartenformat.

Mit der Covpass-App oder der Corona-Warn-App können die QR-Codes, die bei der Impfung ausgestellt werden, eingescannt und gespeichert werden.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Settnik)
Mit der Covpass-App oder der Corona-Warn-App können die QR-Codes, die bei der Impfung ausgestellt werden, eingescannt und gespeichert werden. picture alliance/dpa | Bernd Settnik

Veranstalter müssen QR-Codes überprüfen

Die Landesregierung stellt in der neuen Corona-Verordnung auch klar, dass Betreiber, Anbieter und Veranstalter verpflichtet sind, die Impfnachweise der Gäste elektronisch auf ihre Echtheit zu überprüfen - beispielsweise mit der CoVPassCheck-App. Diese zusätzliche App kann für die Kontrolle durch die Betreiber auf ein Smartphone installiert und dann der QR-Code der Gäste gescannt werden. Ist der Nachweis echt und gültig, zeigt dies die CoVPassCheck-App an.

Außer der Gültigkeit, dem Namen und dem Geburtsdatum werden bei der Kontrolle keine weiteren Daten der Gäste angezeigt. Die Betreiber sind aber verpflichtet, diese mit einem Ausweisdokument des Gastes abzugleichen.

Ein Foto der CoVPassCheck-App nachdem ein Impfnachweis gescannt wurde.  (Foto: dpa Bildfunk, SWR, picture alliance/dpa | Christoph Dernbach (Verpixelung SWR))
Nach dem einscannen eines Impf-QR-Codes sieht der Betreiber nur, ob das Zertifikat gültig ist, sowie den Namen und das Geburtsdatum des Gastes. picture alliance/dpa | Christoph Dernbach (Verpixelung SWR)

Verschärfte Regeln seit Mittwoch

Seit Mittwoch gelten in Baden-Württemberg schärfere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wie Innengastronomie, Sportveranstaltungen, Museen, Saunen, Bäder, Clubs, Diskotheken und Weihnachtsmärkte werden nur noch Geimpfte und Genesene (2G) zugelassen. Manchmal brauchen selbst diese noch einen aktuellen negativen Corona-Test (2G Plus).

Europa

Wie kommt die Impfung ins Handy? Digitaler Impfpass – Fragen und Antworten zum Corona-Impfnachweis

Seine Impfung gegen das Coronavirus wird man weit häufiger nachweisen müssen als die gegen Mumps, Masern oder Röteln. Deshalb soll das auch digital gehen. Wir klären die wichtigsten Fragen rund um den digitalen Impfpass.  mehr...

QR-Code statt gelbes Heft So funktioniert der digitale Impfnachweis

Wer vollständig geimpft ist, kann das künftig nicht mehr nur mit dem gelben Impfpass nachweisen, sondern auch mit einem digitalen Zertifikat. Benötigt wird nur ein Smartphone.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

2G Plus, Personenobergrenze und Hotspot-Regeln Neue Corona-Verordnung in BW: Das gilt in der "Alarmstufe I" und "Alarmstufe II"

Die Landesregierung verschärft wegen der Corona-Lage in Baden-Württemberg die Infektionsschutzmaßnahmen. Was gilt wo? Hier erfahren Sie, was "Alarmstufe I und II" mit sich bringen.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt minimal

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN