STAND

Die ersten baden-württembergischen Gaststätten haben wieder geöffnet. Das Wetter und die Corona-Regeln machen es ihnen nicht leicht. Gesundheitsminister Lucha setzt klare Grenzen.

Gastronomie und Politik streiten sich weiterhin über die richtige Öffnungsstrategie in Baden-Württemberg. Die Corona-Regeln wurden gelockert und ermöglichen es Gastwirten und Hoteliers wieder ihren Betrieb aufzunehmen. Wirklich zufrieden scheint die Gastronomie über die Entscheidungen aber nicht zu sein. Dagegen wehrt sich Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) am Montag.

"Regelwirrwarr" lautet der Vorwurf der Gastronomie. Wirte und Hoteliers hatten zunächst ein "Landkreis-Hopping" befürchtet, da gerade in der Vierländerregion rund um den Bodensee unterschiedliche Inzidenzen und damit auch abweichende Corona-Regeln herrschten.

Ausflüge ins Ausland erlaubt, Gastronomie bleibt aber dicht

"Wir müssen und wir werden daran festhalten", sagte Lucha. Vor allem die Bindung an eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner sorgt für Ärger am Bodensee und im Allgäu.

Tourismus und Gastronomie dürfen noch nicht öffnen, Tagesausflüge nach Österreich und in die Schweiz sind aber erlaubt. Mit einem negativen Corona-Test können sich Urlaubsrückkehrer außerdem von der Quarantänepflicht befreien.

Video herunterladen (6,1 MB | MP4)

Im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Kreis Konstanz sowie in Freiburg und im Kreis Emmendingen sind die ersten Kneipen und Pensionen geöffnet. "Der Gast geht da hin, wo er hingehen darf", sagte der Vorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) im Bodenseekreis, Horst Müller. "Wenn's blöd läuft, gibt das ein totales Chaos. Dann hat man genau das, was man nicht wollte: viele Menschen am gleichen Ort."

Die Grenzen dürfen nicht verschwimmen

Die unterschiedlichen Corona-Regeln würden zu einem großen Durcheinander führen. "Die Gäste brauchen eigentlich Gewissheit, dass ihr Urlaub auch stattfindet", so der Vorsitzende des Dehoga. Der Gesundheitsminister dahingegen hält es für wichtig, an den Corona-Regeln festzuhalten, denn sonst "verschwimmen die Grenzen und es werden Ungerechtigkeiten gegenüber anderen Landkreisen produziert."

Bereits bei den Ausgangssperren wurde von den Gerichten eine "kreisscharfe Betrachtung" auferlegt. Bei den Öffnungsschritten könne davon nicht abgewichen werden, so Lucha. "Mein Appell ist jetzt: nicht meckern, sondern machen." Nur ein solidarischer Zusammenhalt könne dazu führen, dass wir gemeinsam einen schönen Sommer haben.

Holpriger Start für die Gastronomie

Seit dem vergangenen Samstag dürfen Gastronomie und Hotellerie in Land- und Stadtkreisen mit einer Inzidenz unter 100 an fünf Werktagen nacheinander unter Auflagen wieder öffnen. Die Betriebe dürfen nur geimpfte, genesene oder getestete Gäste empfangen.

Baden-Württemberg

Cafés und Restaurants öffnen bei Inzidenz unter 100 BW lockert Corona-Auflagen: Innengastronomie möglich - auch Einzelhandel profitiert

Die Landesregierung hat eine neue Corona-Verordnung veröffentlicht. Sie ermöglicht Öffnungsschritte unter anderem in Freizeit und Tourismus. In Kreisen mit niedrigen Inzidenzen können Restaurants wieder Gäste empfangen.  mehr...

Der Neustart für die Gastronomen war nach Einschätzungen des Hotel- und Gaststättenverbandes Schwarzwald-Bodensee eher holprig. Reservierungen erfolgten reibungslos, indem Gäste ihre Bescheinigungen von Test und Impfungen schon vorab als Foto geschickt hatten. Spontanbesuche in Restaurants waren etwas schwieriger, da die Gäste oftmals nicht über die Negativ-Testpflicht informiert waren. Aus diesem Grund blieben viele Plätze frei.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Bei Inzidenzen unter 100 Freibäder, Restaurants und Co.: Diese Lockerungen gelten ab Samstag in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg macht wieder auf - zumindest schrittweise und in Kreisen mit niedrigen Inzidenzen. Gelockert wird unter anderem bei Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport - ein Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Gesundheitsminister warnt vor vielen Besuchern und Verkehrschaos Neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg: Diese Kreise können jetzt lockern

Der Besuch im Freibad oder Restaurant ist jetzt für manche Baden-Württemberger wieder möglich, zum Beispiel in Heidelberg. Ein Überblick über die Landkreise und Städte, die öffnen können.  mehr...

Baden-Württemberg

Immer mehr Lockerungen möglich Welche Corona-Regeln gelten in meinem Landkreis?

Die Sieben-Tage-Inzidenz in den meisten Kreisen Baden-Württembergs sinkt, damit ändern sich vielerorts die Corona-Regeln. Dieser Überblick zeigt, wo welche Einschränkungen gelten.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Hohenloher Klinik ohne Corona-Patienten

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN