gelbe Gasleitung (Foto: SWR)

Aufsichtsrat hat entschieden

Zweite Gasleitung für Konstanz kommt nicht

STAND

Die Stadtwerke Konstanz verzichten auf den Bau einer zweiten Gasanbindung. Das hat der Aufsichtsrat beschlossen. Klimaschützer hatten die 20 Millionen Euro teure Leitung heftig kritisiert.

Man habe die Entscheidung getroffen, um die Konstanzer Klimaschutzziele einzuhalten und weil man Erdgas nicht als Energieträger der Zukunft sehe, so die Stadtwerke in einer Mitteilung. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch argumentiert, die Versorgungssicherheit in Konstanz sei ohne die zweite Leitung gefährdet. In einem sehr kalten Winter bei hohem Gasverbrauch würde die bestehende Gasleitung eventuell nicht ausreichen. Deshalb sei man rechtlich gezwungen, eine weitere Anbindung zu bauen.

Politische Situation verändert Kundenverhalten

Die rechtlichen Bedingungen aber hätten sich jetzt geändert. Bei Engpässen könnten zum Beispiel Großkunden vom Netz genommen werden. Hinzu komme, dass in der aktuellen politischen Situation die Kunden schneller als angenommen auf alternative Energien umsteigen würden.

Mehr zum Thema Gas:

Baden-Württemberg

Folgen des Ukraine-Kriegs Energie wird in Baden-Württemberg um rund ein Drittel teurer

Die Preise steigen auch in Baden-Württemberg immer weiter an - für Energie und Lebensmittel gleichermaßen. Doch die Teuerungen selbst fallen ganz unterschiedlich aus.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Ludwigshafen

Stadt bildet Krisenstab Drohende Gasknappheit: Stadt schaltet Licht aus in Ludwigshafen

Die Stadt Ludwigshafen bereitet sich auf eine drohende Gasknappheit vor: Nachts werden Rathaus und Pfalzbau nicht mehr beleuchtet und Ampeln könnten ausgeschaltet werden. In Sporthallen soll künftig kalt geduscht werden.  mehr...

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Region Stuttgart

Schließung nicht ausgeschlossen Gas-Krise: Freibäder in Region Stuttgart heizen Wasser weniger

Freibäder in der Region Stuttgart versuchen, den Gasverbrauch zu senken - mit ganz unterschiedlichen Methoden. Für die Badegäste bedeutet das zum Teil niedrigere Temperaturen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR