STAND

Die Zahl der Grenzgänger ist in der internationalen Bodenseeregion nach wie vor hoch. Das teilte die zuständige Fachstelle für Statistik im Kanton St. Gallen mit. Im vergangenen Jahr pendelten demnach 57.000 Menschen über die Grenzen der Region zu ihrem Arbeitsplatz, der größte Teil nach Liechtenstein und in die Kantone der Ostschweiz. Für das Fürstentum sind Grenzgänger besonders wichtig. Sie machen die Hälfte aller Erwerbstätigen aus.

STAND
AUTOR/IN