STAND

Im Bereich von Pfullendorf-Denkingen darf es keine weiteren Windkraftanlagen geben. Das hat das Landratsamt Sigmaringen entschieden. Laut einer Mitteilung seien weitere Windräder eine zu große Gefahr für Rotmilane in dem Gebiet.

In dem betroffenen Bereich stehen bereits drei umstrittene Windräder einer Firma aus dem Unterallgäu. Eine Firma aus Wiesbaden wollte vier weitere bauen. Letztlich hat der Rotmilan das Projekt verhindert. Weitere Windräder erhöhten das Risiko, dass die geschützten Vögel von den Rotoren getötet werden, so das Landratsamt.

Windradfirma widerspricht Entscheidung

Auch ein vorgeschlagenes Tiererkennungssystem, das die Räder abschaltet, ändere daran nichts. Die betroffene Firma will gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen.

Mehr zum Thema

Aufwendige Anlieferung Drei Windräder für Oberschwaben

Die ersten Einzelteile für drei Windräder sind angeliefert worden. Die extrem langen Bauteile werden in den kommenden Tagen zwischen Bad Saulgau, Bad Buchau und Bad Schussenried aufgebaut. Die Anlieferung war kompliziert.  mehr...

Bürgerentscheid Mehrheit für zweiten Windpark in Tengen

In Tengen im Kreis Konstanz wird ein zweiter Windpark gebaut. Das ist das Ergebnis eines Bürgerentscheids. Etwa zwei Drittel stimmte dafür, ein Drittel dagegen.  mehr...

Bau eines Windparks in Blumberg gestoppt Singener Firma kann Windpark vorerst nicht weiterbauen

Ein großes Windprojekt im Schwarzwald-Baar-Kreis wurde gestoppt, obwohl fast alles fertig geplant war und die Genehmigungen vorlagen. Eine Naturschutz-Initiative hat gegen die Windräder Stimmung gemacht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN