STAND

Zöllner des Hauptzollamtes Singen haben bei einer Fahrzeugkontrolle in Konstanz 27 Flaschen hochwertigen Whisky entdeckt. Die Schmuggelware hatte nach Angaben des Zolls einen Wert von mehr als 40.000 Euro.

Die Flaschen befanden sich im Auto einer 28-jährigen Frau aus dem Kanton Thurgau. Erwischt wurde sie vor einem Paketshop in der Konstanzer Innenstadt als sie vor den Augen einer Zollstreife die Flaschen auslud. Einige der edlen Destillate seien bereits über 70 Jahre alt gewesen, berichtet der Zoll.

Whisky sollte versteigert werden

Gegenüber den Zöllnern sagte die Frau, dass sie den Whisky in dem Paketshop zum Versand an ein deutsches Auktionshaus aufgeben wollte. Sie hatte die Spirituosen zuvor aus der Schweiz nach Deutschland eingeführt, ohne sie beim Zoll anzumelden. Um den genauen Wert des Whiskys zu ermitteln, beschlagnahmten die Zöllner alle Flaschen. Gegen die Frau wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet.

Mehr zu dem Thema:

120.000 Euro teures Ölgemälde Zöllner am Grenzübergang Bietingen entdecken geschmuggelten Renoir

Zöllner haben am deutsch-schweizerischen Grenzübergang Bietingen (Kreis Konstanz) im Kofferraum eines Autos ein Ölgemälde des französischen Malers Renoir gefunden. Das Gemälde hat einen Wert von mehr als 120.000 Euro.  mehr...

Kontrolle von Personen, Autos und Paketen Zu Gast beim Zoll in Konstanz

Teure Uhren, Schwarzgeld oder Kunstgegenstände werden teilweise unangemeldet über die Grenze gebracht. Aber auch Illegales, wie Drogen oder exotische Tiere werden geschmuggelt. Wie Mitarbeiter des Zolls das aufdecken, hat sich SWR-Reporter Martin Hattenberger gefragt.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

STAND
AUTOR/IN