STAND

Die Wetterwarte Süd in Bad Schussenried hat Bilanz für das vergangene Jahr gezogen. In der Region Bodensee-Oberschwaben war 2020 das zweitwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Im Durchschnitt lag die Temperatur im vergangenen Jahr in der Region Bodensee-Oberschwaben bei 10,2 Grad. Bisher war seit Beginn der Aufzeichnungen vor 53 Jahren nur der Mittelwert vom Jahr 2018 mit 10,5 Grad höher, so Roland Roth von der Wetterwarte Süd in Bad Schussenried (Kreis Biberach). Damit sei 2020 sehr trocken und markant zu warm gewesen, sagte der Experte im SWR-Interview. Gleichzeitig habe es sehr viele Sonnenstunden gegeben.

Klimawandel setzt sich auch in der Region fort

Es gebe einen Trend zu immer höheren Jahresdurchschnitts-Temperaturen. Beispielsweise habe der Jahresmittelwert in den 1970er-Jahren in Bad Schussenried noch bei 7,5 Grad gelegen.

"Der Klimawandel lässt grüßen. Auch die, welche den Gruß nicht hören wollen. (...) Jahresdurchschnittstemperaturen von über zehn Grad waren bis vor wenigen Jahren noch undenkbar."

Roland Roth, Wetterwarte Süd Bad Schussenried

Besonderheit: vergleichsweise viel Niederschlag im Allgäu

Auffällig war für den Wetterexperten im Jahr 2020 auch die unterschiedliche Niederschlagsmenge in der Region Bodensee-Oberschwaben. Im Frühling und im Frühsommer habe es im Allgäu teilweise satten Regen gegeben. Das westliche Oberschwaben oder der Hegau hätten davon allerdings häufig fast nichts abbekommen.

Weitere Wetterphänomene im Jahr 2020 sind im SWR-Interview mit Roland Roth nachzuhören:

Bäche und Flüsse führen immer weniger Wasser Keine Wasserentnahmen in Oberschwaben wegen Trockenheit

In viele Bächen und Flüssen im Landkreis Ravensburg fließt derzeit wegen der Trockenheit zu wenig Wasser. Das Landratsamt ruft dazu auf, kein Wasser zu entnehmen und denkt bereits über ein Verbot nach.  mehr...

Obstbauern am Bodensee wappnen sich gegen Trockenheit und Frost Mit einem Wasserspeicher dem Klima trotzen

Nachtfröste und Trockenheit - das fürchten die Obstbauern am Bodensee von der Blüte bis zur Ernte. In Tettnang hat sich ein Obsthof jetzt gewappnet und für Krisenzeiten einen großen Wasserspeicher angelegt.  mehr...

Zu wenig Regen für Felder in Oberschwaben und am Bodensee Trockenheit bereitet Landwirten in der Region Probleme

Die Landwirte in der Region Bodensee-Oberschwaben haben Sorgen wegen der anhaltenden Trockenheit. Grünland bleibe jetzt schon im Wachstum zurück, Getreide sei gefährdet, sagt ein Vertreter des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN