Wertvolles Porzellan in Langenargen gefunden (Foto: Pressestelle, Gemeinde Langenargen/Albrecht Weber)

Überraschungsfund in Langenargen

Wertvolles Porzellan in Schloss Montfort entdeckt

STAND

In Schloss Montfort in Langenargen (Bodenseekreis) ist überraschend ein ganz besonderes Porzellan entdeckt worden. Es stammt vermutlich aus dem 18. oder 19. Jahrhundert.

Die Bestände des Schlosses werden seit einiger Zeit digital erfasst. Bei dieser Bestandsaufnahme fielen drei Funde auf. Laut der Gemeinde Langenargen handelt es sich um Porzellanobjekte, die sich mittlerweile als alter und vermutlich wertvoller Überraschungsfund herausgestellt haben. Die Entstehungszeit der Porzellanstücke wird zwischen 1737 und 1896 vermutet. Das Landesamt für Denkmalpflege wurde eingeschaltet, die Objekte wurden vorübergehend im Museum Langenargen untergebracht.

Porzellan aus der italienischen Manufaktur Ginori

Sie wurden von der italienischen Porzellanmanufaktur Eduard Ginori hergestellt. Ein entsprechender Schriftzug mit dem Namen "Ginori" lieferte den entscheidenden Hinweis. Bei einem der Stücke handelt es sich um eine Art Schale, die mit Engeln verziert ist. Die Ginori-Manufaktur ist auf der ganzen Welt berühmt für ihr Porzellan. 

Enge Bindung Langenargens nach Italien

"Der Fund dieser Porzellanstücke ist für die Gemeinde Langenargen sehr erfreulich und wertvoll", so Langenargens Bürgermeister Ole Münder. Er zeige, welche engen Bindungen die Gemeinde nach Italien auch in der Vergangenheit hatte. In Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt und dem Gemeindearchiv läuft derzeit die Prüfung nach Entstehungszeit, Wert und geschichtlicher Zugehörigkeit zum Wahrzeichen Langenargens, dem Schloss Montfort.

STAND
AUTOR/IN
SWR