STAND

Die Luftqualität in der Region Bodensee-Oberschwaben war auch im Jahr 2020 gut. Das belegen aktuelle Zahlen des Umweltbundesamtes.

An den amtlichen Messstationen in Biberach, Friedrichshafen und Konstanz gab es in diesem Jahr keine Überschreitung der Grenzwerte beim Verbrennungsgas Stickstoffdioxid. Auch die Feinstaubwerte sind gut. Der Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter wurde dieses Jahr in Friedrichshafen und Konstanz an jeweils nur einem Tag überschritten, in Biberach an zwei Tagen. Die kritische Grenze liegt bei 35 Tagen im Jahr.

Allerdings erhöhte Ozonwerte

Probleme gab es hingegen beim Ozon. Die Ozonwerte sollen laut Umweltbundesamt nicht öfter als an 25 Tagen im Jahr den Grenzwert von 120 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft übersteigen. In Konstanz waren es jedoch 36, in Friedrichshafen 29 Tage - einige mehr als im Vorjahr. Am besten ist der Ozonwert in Biberach, dort wurde an 19 Tagen eine zu hohe Ozon-Konzentration gemessen.

Mehr zum Thema Luft:

Denkanstoß aus der Luft zur Corona-Impfung Bodensee-Pilot fliegt "Impfspritzen"-Route

Ein Hobbypilot vom Luftsportclub Friedrichshafen ist einen Tag vor Heiligabend im Luftraum zwischen Bodensee und Ulm eine Route in Form einer riesigen Spritze geflogen - als Denkanstoß, sich gegen Corona impfen zu lassen.  mehr...

Klimatechnik-Fachmann aus Biberach Sind Klimaanlagen gut gegen das Coronavirus?

Das Coronavirus hat nicht so gute Chancen, wenn wir uns draußen aufhalten. Aber wie sieht das in Räumen mit Klimaanlage aus? Verteilen sie das Virus in Form von Aerosolen oder filtern sie den Erreger aus der Luft raus?  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN