STAND

Mit 20 kleinen Hütten hat in der Altstadt von Biberach der vorweihnachtliche Adventsmarkt begonnen. Um die Corona-Auflagen einhalten zu können, durften nur ein Viertel der sonst üblichen Anzahl von Ständen aufgebaut werden.

Ganz verzichten wollte man in Biberach dann doch nicht auf den traditionsreichen Christkindlesmarkt. Ein wenig vorweihnachtliche Atmosphäre in der Corona-Zeit sei wichtig. Die wenigen Hütten stehen in großem Abstand zueinander und sind auf zwei Plätze verteilt. Es besteht Maskenpflicht, gastronomische Angebote und der Ausschank von Alkohol sind nicht erlaubt. Baubürgermeister Christian Kuhlmann betont, dass alle Corona-Auflagen eingehalten würden.

Briefe an das Christkind

Auf dem Adventsmarkt gibt es auch wieder die beliebte "Christkindles-Poststelle". In den Briefkasten von Hütte Nr. 5 dürfen Kinder ihren Weihnachts-Wunschzettel einwerfen. Das Biberacher Christkind scheint nicht nur die Wünsche der Kinder zu verstehen, die schon schreiben können. Selbstgemalte Bilder von den Kleineren sind ebenso willkommen.

"Alle Zuschriften werden beantwortet."

Wolfgang Winter, Organisator Stadt Biberach

Über 1.500 Kinder-Briefe, geschrieben und gemalt, gehen jedes Jahr bei der "Christkindles-Poststelle" in Biberach ein.

biberacher Adventsmarkt unter Corona-Auflagen (Foto: SWR, Thomas Wagner)
Viel Abstand schreibt die Corona-Verordnung vor. Thomas Wagner Bild in Detailansicht öffnen
Gastronomische Angebote sind in diesem Jahr nicht erlaubt. Bild in Detailansicht öffnen
Dicht an dicht - so sah der Biberacher Christkindlesmarkt im vergangenen Jahr aus. Pressestelle Stadt Biberach Bild in Detailansicht öffnen
Christkindlesmarkt 2019 Pressestelle Stadt Biberach Bild in Detailansicht öffnen

Merh zum Thema

Infektionsrisiko lässt Hütten nicht zu Christkindlesmarkt in Ravensburg jetzt doch abgesagt

Der Christkindlesmarkt in Ravensburg fällt jetzt doch komplett aus. Er ist einer der letzten Weihnachtsmärkte in der Region Bodensee-Oberschwaben, der abgesagt wurde.  mehr...

Corona-Auswirkungen in Lindau Zu gefährlich: Weihnachtsmarkt abgesagt

Die Stadt Lindau sagt wegen der Corona-Pandemie Jahrmarkt und Hafenweihnacht ab. Dafür will sie aber Lindau in eine Weihnachtsinsel verwandeln.  mehr...

Balkonsingen, Skype-Dinner und vieles mehr Ideen für Advent und Weihnachten in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie bringt alles durcheinander. Auch Weihnachten wird in diesem Jahr anders sein als sonst. Wie Sie allein oder mit der engsten Familie gut durch die Feiertage kommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN