Der Schriftzug Volkshochschule (Foto: SWR, picture-alliance / dpa - Martin Gerten)

Trotz Corona-Hilfen

Volkshochschule Konstanz macht 175.000 Euro Verlust

STAND

Die Volkshochschule des Landkreises Konstanz wird das laufende Jahr voraussichtlich mit einem Verlust von 175.000 Euro abschließen. Grund sind entgangene Einnahmen durch Corona.

Obwohl die Volkshochschule des Kreises Corona-Hilfen in Höhe von 125.000 Euro erhielt, wird am Ende des Jahres dennoch ein Minus stehen. Das geht aus einer Vorlage für die Kreistagssitzung am kommenden Montag hervor. Als Gründe für das hohe Defizit nennt die VHS den mehrmonatigen Lockdown, darüber hinaus führten die Corona-Maßnahmen derzeit zu geringeren Belegungszahlen.

VHS braucht Geld vom Kreis, um solvent zu bleiben

Damit die VHS zahlungsfähig bleibt, soll der Kreis im kommenden Jahr kurzfristig 100.000 Euro zuschießen. Der Zuschuss erhöht sich damit von rund einer halben Million auf über 600.000 Euro. Auch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wird nicht ausgeschlossen. Um zu garantieren, dass die VHS auch nach 2022 wirtschaftlich stabil bleibt, sollen möglicherweise die Struktur verändert und auch freiwerdende Stellen nicht mehr besetzt werden.

Die VHS ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, Träger sind der Landkreis Konstanz sowie die Städte Konstanz, Singen, Stockach und Radolfzell.

Mehr zum Thema:

Ulm

Leiter Christoph Hantel im Interview "Mut zum Streit": Das steckt hinter dem Programm der Volkshochschule Ulm

Die Volkshochschule Ulm setzt mit ihren Semesterprogramm den Schwerpunkt "Mut zum Streit - Wie Demokratie lebendig bleibt". Volkshochschulleiter Christoph Hantel erläutert, was die Querdenker damit zu tun haben.  mehr...

Leiterin Nicole Deufel im Interview So stellt sich die VHS Aalen für die Zukunft auf

Ihren Start hat sich die Leiterin der Volkshochschule Aalen, Nicole Deufel, sicher einfacher vorgestellt. Ein paar Monate im Amt brach die Corona-Pandemie aus. Wir haben die 46-Jährige gefragt, in welche Richtung sie die VHS in Zukunft lenken will.  mehr...

Weiter keine einheitliche Linie bei VHS-Kursen Gesundheitsschutz: Kommunen geben Räume der VHS Unterland teils nicht frei

Die Kommunen im Landkreis Heilbronn fahren weiter keine einheitliche Linie bei Kursen der Volkshochschule Unterland. In einigen Gemeinden könnten Kurse stattfinden, in anderen nicht, bestätigte VHS-Direktorin Loana Huth auf Nachfrage.  mehr...

STAND
AUTOR/IN