STAND

Vier Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Konstanz sind beim Landeswettbewerb "Jugend forscht" ausgezeichnet worden. Sie qualifizierten damit für den bundesweiten Wettbewerb Ende Mai. So hatten zwei 17-Jährige des Hegau-Gymnasiums Singen zwei Jahre lang Wildbienen in der Grenzregion zur Schweiz beobachtet. Sie fanden 46 verschiedene Arten. Eine Gymnasiastin aus Radolfzell fand heraus, dass Indisches Springkraut gut gegen den Schädling Buchsbaumzünsler wirkt. Und ein 18-jähriger Student der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) Konstanz entwickelte einen 3D- Drucker auf der Basis von Kunstharz. Alle Projekte konnten der Jury wegen Corona nur online präsentiert werden, im vergangenen Jahr war der Wettbewerb ganz ausgefallen.

STAND
AUTOR/IN