STAND

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen haben ihr erstes Bundesligaspiel am Donnerstagabend nach ihrer Corona-Zwangspause gegen die Helios Grizzlys Gießen gewonnen.

Die Häfler Volleyballer siegten in 3:2 Sätzen gegen die Gäste aus Gießen. "Es war das erwartet schwierige Spiel für uns. Man hat gespürt, dass wir nach der langen Pause müde waren", so VfB-Spieler Martti Juhkami nach dem Spiel.

Die gute Nachricht für die Häfler: Alle Spieler und Trainer sind inzwischen zurück aus Krankenstand und Quarantäne. Das teilte der VfB Friedrichshafen mit. Doch Training war wegen der Corona-Quarantäne kaum möglich. Die Spieler hätten sich so gut es ging zuhause vorbereitet, so der Verein.

Drei Spieler und drei Trainer positiv getestet

Vor knapp drei Wochen hatte es beim VfB einen ersten Corona-Verdachtsfall gegeben. Kurz darauf wurde das Virus bei drei Trainern und drei Spielern nachgewiesen. Der VfB musste deswegen Bundesligaspiele verlegen und die Teilnahme an der Champions League in heimischer Halle absagen. 

Mehr zum Thema:

Friedrichshafen

Sechs Corona-Fälle im Team VfB sagt Champions League-Teilnahme ab

Der VfB Friedrichshafen wird nicht am Vorrundenturnier der am Dienstag beginnenden Champions League in der heimischen Halle teilnehmen. Grund sind sechs bestätigte Corona-Fälle im Team.  mehr...

Friedrichshafen

Die Zahlen für Oberschwaben und die internationale Bodensee-Region Corona: So rasant hat es sich entwickelt

Mittlerweile gibt es mehr als 38.000 nachgewiesene Erkrankte in der deutschen Bodenseeregion, fast 800 Menschen starben. Hier sind die wichtigsten Zahlen aufbereitet.  mehr...

Friedrichshafen

Neue bestätigte Corona-Fälle So sieht die Sieben-Tage-Inzidenz in Oberschwaben und am Bodensee aus

Die neuesten Zahlen...  mehr...

STAND
AUTOR/IN