STAND

Der kleine Ort Zoznegg im Landkreis Konstanz geht auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück. Er ist aus einer Siedlung im elften Jahrhundert entstanden. Bis 1974 war Zoznegg eigenständig, seither ist es in Mühlingen eingemeindet.

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 1329 in einer Urkunde der Reichsabtei Salem. Doch begonnen hat die Geschichte des Ortes viel früher, in der Zeit zwischen 650 und dem Jahr 1000 n. Chr. Damals soll es einen Sippenführer mit dem Namen "Zozo" gegeben haben. Aus dem Namen des Sippenführers und dem althochdeutschen "ekka", dem Bergvorsprung, entstand laut Historikern der Ortsname Zoznegg.

Kleiner Ort mit Tradition und langer Geschichte

Mit 900 Einwohnern ist Zoznegg heute der größte Ortsteil der Gemeinde Mühlingen. Der Ort hat eine gute Infrastruktur: eine kleine Kirche, einen Kindergarten, einen Lebensmittelladen, eine Tankstelle und sieben Vereine. Und die Zoznegger sind stolz auf eine Feuerwehr, die bereits 1851 gegründet worden ist, im gleichen Jahr wie die Berliner Feuerwehr.

SWR-Reporterin Bettina Ditzen lässt sich von Feuerwehrmann Philipp Uhl die Geschichte des Ortes und die Herkunft seines ungewöhnlichen Ortsnamens erklären.

Eindrücke aus Zoznegg

Ungewöhnliche Ortsnamen: Zoznegg (Foto: SWR, Bettina Ditzen)
Am Ortsrand steht die katholische Pfarrkirche St. Vitus. Sie wurde 1923 erbaut. Bettina Ditzen Bild in Detailansicht öffnen
Die Zoznegger Feuerwehr wurde 1851 gegründet und schreibt damit das gleiche Gründungsjahr wie die Feuerwehr in Berlin. Bettina Ditzen Bild in Detailansicht öffnen
Zoznegg ist von Wäldern umgeben und liegt auf einer Höhe von rund 600 Meter. Bettina Ditzen Bild in Detailansicht öffnen
Mit 900 Einwohnern ist Zoznegg der größte Ortsteil der Gemeinde Mühlingen im Landkreis Konstanz. Bettina Ditzen Bild in Detailansicht öffnen

Frühere Beiträge der Serie "Ungewöhnliche Ortsnamen"

Nußdorf

Dorf mit langer Geschichte Ungewöhnliche Ortsnamen: Nußdorf

Das Dorf Nußdorf liegt zwischen der Wallfahrtskirche Birnau und der Stadt Überlingen direkt am Bodensee. Ob der Name wirklich etwas mit Nüssen zu tun hat, hat SWR-Reporter Moritz Kluthe ergründet.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Ruhiges und beschauliches Dorfleben Ungewöhnliche Ortsnamen: Heiligkreuztal

Heiligkreuztal ist eine Ortschaft der Gemeinde Altheim im Landkreis Biberach. Das große, ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster bestimmt das Ortsbild. SWR-Reporter Heiner Vaut ist der Frage nachgegangen, ob die Klosteranlage etwas mit der Namensgebung des Ortes zu tun hat.  mehr...

Ungewöhnliche Ortsnamen Windet es in Windegg mehr als anderswo?

Passend zu Sturmtief Sabine haben wir für unsere Rubrik "ungewöhnliche Ortsnamen" nach einem passenden Ortsnamen geschaut. Dabei sind wir auf Windegg gestoßen - wir haben uns gefragt, ob es dort wohl immer windet?  mehr...

STAND
AUTOR/IN