Bilder von dem Waldrappteam bei ihrem Projekt zum Schutz der Waldrappe (Foto: Pressestelle, Waldrappteam / LIFE Northern Bald Ibis)

Vögeln fehlen Zeichen aus der Natur

Überlinger Waldrappe immer noch am Bodensee

STAND

Auch wenn der Winter immer näher kommt: die in Überlingen angesiedelten Waldrappe machen noch immer keine Anstalten, in den Süden zu fliegen. Ein Grund ist wohl der Klimawandel.

Das Frühjahr und den Sommer verbringen die gänsegroßen, schwarzen Vögel üblicherweise am Bodensee. Im Herbst fliegen die Tiere dann aber zum Überwintern nach Italien. Doch bislang sei dies nicht geschehen, heißt es vom Waldrappteam, das die Tiere beobachtet. Zwischenzeitlich seien mal sechs der Tiere in Richtung Italien aufgebrochen, doch sie hätten bei Chur in der Schweiz wieder kehrtgemacht. Seitdem seien wieder alle 31 Überlinger Waldrappe am Bodensee.

Vögeln fehlen Zeichen der Natur

Die Situation kommt auch für das Waldrappteam unerwartet. Es vermutet mehrere Gründe. Dazu zähle etwa der Nebel am Bodensee, aber ganz eindeutig auch der Klimawandel. Der Herbst sei einfach zu warm gewesen. Dadurch hätten die Tiere aus der Natur keine Abflug-Signale bekommen.

„Das Zugverhalten wird immer mehr beeinflusst durch die Klimaerwärmung. Dieses Phänomen, das wir bei den Waldrappen beobachten, tritt bei immer mehr anderen Vogelarten auf."

Notfalls mit dem Auto vom Bodensee in Richtung Süden

Bis zum letzten Novemberwochenende will das Waldrappteam den Vögeln noch Zeit geben, von allein nach Italien aufzubrechen. Sollte das nicht klappen, werde man die Tiere einfangen und in Autos nach Südtirol bringen. Von dort, so ist sich das Team sicher, fliegen die Tiere dann von sich aus weiter in ihr Winterquartier in der Toskana. Dass diese Prozedur zu einem jährlichen Ritual wird, davon geht Johannes Fritz vom Waldrappteam aber nicht aus. Im nächsten Jahr könnten die Vögel auch wieder ganz normal in den Süden ziehen.

Mehr zum Thema

Überlingen

Noch ist es warm genug Waldrappe sind noch am Bodensee

Der Abflug der rund 30 Überlinger Waldrappe in Richtung Toskana lässt in diesem Jahr noch auf sich warten. Die Tiere halten sich noch auf Wiesen am Bodensee auf, weil es noch warm genug ist.

Überlingen

Jungvögel in Zugbereitschaft Waldrappe ziehen mit Eltern von Überlingen in den Süden

Die Waldrappe, die bei Überlingen (Bodenseekreis) wiederangesiedelt worden sind, haben den Sommer gut überstanden. Sieben Jungvögel werden mit ihren Artgenossen im Herbst nach Italien fliegen.

STAND
AUTOR/IN
SWR