STAND

Wegen des Lockdowns fällt der Auftakt zur fünften Jahreszeit an Dreikönig weitgehend aus. In Überlingen (Bodenseekreis) haben Narren der Hänselezunft trotzdem Karbatschen schnellen lassen.

Video herunterladen (3 MB | MP4)

Die Überlinger Narren haben sich den traditionellen Start in die Schwäbisch-Alemannische Fastnacht am Dreikönigstag nicht ganz nehmen lassen. Sie haben sie wie jedes Jahr "eingeschnellt", also die langen Peitschen knallen lassen.

Das erfolgte allerdings nicht wie üblich nach dem Dreikönigsläuten gemeinsam am Überlinger Münster, so Hänselevater Harald Kirchmaier gegenüber dem SWR, sondern jeder für sich ließ seine Karbatsche schnellen, wo Platz war. Es liege in der Natur des Schnellens, dass niemand zu nahe komme.

Umzüge und närrischer Spätschoppen sind abgesagt

Normalerweise lassen bis zu 200 Narren in Überlingen ihre Peitschen knallen. Das lockt viele Zuschauer an. Abgesagt wurde das anschließende Feiern der Überlinger Hänsele ebenso wie in Weingarten das Einschnellen der Plätzlerzunft, in Konstanz der Umzug der Alt-Konstanzer Hansele durch die Innenstadt und in Stockach der abendliche Spätschoppen des "Hohen Grobgünstigen Narrengerichts". Als Ersatz wollen einzelne Narrenzünfte etwas Närrisches im Internet bieten.

Mehr zum Thema:

Stockach

Eine der ältesten und bekanntesten Fastnachtsveranstaltungen Stockacher Narrengericht 2021 ist wegen Corona abgesagt

Eine der bekanntesten Fastnachtsveranstaltungen Baden-Württembergs, das fast 700 Jahre alte Stockacher Narrengericht im Kreis Konstanz, findet im kommenden Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht statt.  mehr...

Friedrichshafener Narrenzunft sagt Fastnacht ab

Eine Narrenzunft in Baden-Württemberg hat das Feiern der Fasnet jetzt schon abgesagt: Die Friedrichshafener gehen wegen Corona auf Nummer sicher. Das hat allerdings auch eine Menge Kritik ausgelöst.  mehr...

STAND
AUTOR/IN