Ein Fuchs in einem Stadtpark (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Christophe Gateau (Symbolbild))

Störung der Totenruhe

Tote Hühner auf Friedhof in Bihlafingen

STAND

Im Kreis Biberach ermittelt die Polizei wegen Störung der Totenruhe auf dem Friedhof von Bihlafingen. Fünf tote Hühner wurden dort gefunden.

Wie die Polizei mitteilt, lagen die Hühner entweder auf den Gräbern oder sie waren vergraben, sodass noch Teile herausschauten. Über mehrere Wochen seien die Kadaver in dem Teilort von Laupheim aufgetaucht. Insgesamt handelt es sich um fünf Hühner verschiedener Farben, so die Polizei. In einem Gemeindeblattartikel bittet die Bihlafinger Ortsverwaltung die Bevölkerung um Hinweise.

Fuchs könnte der Täter vom Friedhof Bihlafingen sein

Die Ortsverwaltung zitiert darin einen Jagdfachmann, der einen Fuchs als Verursacher vermutet. Er habe seine überschüssige Beute im lockeren Friedhofsboden vergraben, um sie später zu fressen. Weil man es aber nicht ganz sicher wisse, wurde Anzeige erstattet. Die Ortsverwaltung bittet auch die Hühnerhalter, ihre Bestände im Auge zu behalten.

Bundesweit gibt es immer wieder Berichte über tote Hühner auf Friedhöfen. Füchse sind zumeist verdächtig.

Mehr zum Thema

Murg

Hilfe für Federvieh im Kreis Waldshut Murg: Schwan von Angelhaken befreit

Glück im Unglück hatte ein Schwan in der Gemeinde Murg im Kreis Waldshut. Bei der Aktion am Dienstag waren Anwohner und Einsatzkräfte beteiligt.  mehr...

Bad Salzuflen

Tierretter unterwegs Die mysteröse dicke Katze von Bad Salzuflen

'Eine gut genährte Katze hängt oben im Baum und kommt nicht mehr runter' – so in etwa ging bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bad Salzuflen der Anruf ein.  mehr...

„Ich dachte, wir wären so was wie Freunde“ Eichhörnchen dreht durch und verletzt 18 Menschen

Wales in der Weihnachtszeit: Ein putziges Eichhörnchen läuft plötzlich Amok und attackiert Menschen und Tiere in einer Kleinstadt. Was es dazu gebracht hat, versteht niemand.  mehr...

STAND
AUTOR/IN