Ein Rettungswagen im Einsatz.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Stephan Jansen)

Hohe Geschwindigkeit

18-Jähriger stirbt bei Unfall am Kreuz Hegau

STAND

Bei einem Unfall auf der A81 bei Singen (Kreis Konstanz) ist ein 18 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag ums Leben gekommen. Seine 15-jährige Beifahrerin wurde lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei geht davon aus, dass der junge Autofahrer aus dem Kreis Calw mit hoher Geschwindigkeit auf der A81 unterwegs war. Kurz bevor es zum Unfall kam, überholte laut Polizei offenbar ein anderes Auto einen vorausfahrenden Lastwagen. Der 18-Jährige, der sich von näherte, kam daraufhin mit seinem hochmotorisierten Wagen auf den Grünstreifen und geriet ins Schleudern.

Auto unter Lastwagen gerast

Danach prallte sein Auto mit großer Wucht unter das Heck eines Lastwagenaufliegers. Der 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Seine 15-jährige Beifahrerin schwebt nach Auskunft der Ärzte am Freitag aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen noch in akuter Lebensgefahr. Der Fahrer des überholenden Autos erlitt einen Schock, der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Trümmer des Autos verteilten sich laut Polizei über weite Flächen der Fahrbahn.

Schwierige Bergung

Rettungsdienst und Notarzt waren mit mehreren Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Die Feuerwehr Engen rückte mit 23 Einsatzkräften an. Die Bergung des unter dem Lastwagen eingeklemmten Autos gestaltete sich schwierig. Die A81 Richtung Schaffhausen wurde mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei hat einen Sachverständigen eingeschaltet, der den genauen Unfallhergang rekonstruieren soll. Außerdem sucht sie Zeugen des Unfalls.

STAND
AUTOR/IN