Dornbirn

Bahnarbeiter stirbt nach Sturz

STAND

Bei Arbeiten zur Erneuerung der Beleuchtung in einem Bahnhof in Dornbirn ist am Dienstag ein Bahnmitarbeiter tödlich verletzt worden. Wie die Landespolizei Vorarlberg berichtet, stürzte der 27-Jährige an einer Bahnunterführung sechs Meter in die Tiefe - vermutlich ausgelöst durch ein außer Kontrolle geratenes Stahlseil. Der genaue Unfallhergang werde noch untersucht.

STAND
AUTOR/IN
SWR