Der Fahnenträger einer Musikkapelle läuft in das Festzelt in Waltershofen ein.

Gesamtspiel, Wertungsspiel und großer Festumzug

Rund 20.000 Besucher bei Kreismusikfest in Kißlegg-Waltershofen

Stand
AUTOR/IN
Martin Hattenberger
SWR-Redakteur Martin Hattenberger Autor Bild

Am Wochenende sind tausende Blasmusikfans in den Kißlegger Ortsteil Waltershofen gekommen. Dort fand das große Kreismusikfest statt.

Von Christi Himmelfahrt bis Sonntag ging es in Waltershofen (Kreis Ravensburg) rund. Tausende Blasmusiker und noch mehr Fans kamen, um zu feiern, Musik zu hören und zu machen. Beim Wertungsspiel traten 23 Musikkapellen gegeneinander an - ein Rekord im Kreis. "Wir können sehr zufrieden sein, wie das Wochenende verlaufen ist", sagt Rainer Kämmerle, der 1. Vorsitzende vom Musikverein Waltershofen. Insgesamt kamen rund 20.000 Menschen nach Waltershofen, schätzt der Veranstalter. Trotz des großen Andrangs hat alles funktioniert, freut sich Kämmerle: "Es war alles bestens. Wir hatten auch genügend Helferinnen und Helfer."

7.000 Besucher kommen zum Festumzug

Einer der Höhepunkte war für viele der große Festumzug an dem 2.500 Blasmusikerinnen und -musiker teilnahmen. Auch das Gesamtspiel, bei dem alle Musikerinnen und Musiker gemeinsam Blasmusik-Klassiker spielten, kam gut an. "Das Wochenende hat unsere Erwartungen in gewisser Weise sogar übertroffen", sagt Rainer Kämmerle. Und für die Musikerinnen und Musiker werde der Sonntag lange im Gedächtnis bleiben. "Wir sind als letzte Kapelle in das Zelt einmarschiert. Das war der verdiente Lohn für die Musiker."

Das war für unsere Musiker ein echtes Highlight und ein Gänsehautmoment.

Jetzt wird aufgeräumt

Das Festwochenende ist vorbei. Im Kreis Ravensburg war es das erste nach der Corona-Pandemie. Das war viel Arbeit für den verantwortlichen Musikverein. Und mit Ende des großen Fests ist es noch nicht vorbei. "Es gibt aktuell noch viel zu tun. Wir bauen heute das Zelt ab und dann müssen wir noch weiter aufräumen", sagte Rainer Kämmerle dem SWR. Doch dann werden er und seine vielen Helferinnen und Helfer sich erholen, so der Vorsitzende.

Tausende Musiker nahmen am Gesamtspiel teil und spielten Blasmusik-Klassiker und die Nationalhymne.
2.500 Musiker nahmen am Gesamtspiel teil und spielten Blasmusik-Klassiker und die Nationalhymne.

Wertungsspiel-Sieger werden auf Händen getragen

Neben viel Blasmusik gab es an den Abenden auch Parties mit bekannten Brasskapellen oder Partyschlagerstars. Und beim Wertungsspiel in verschiedenen Kategorien ging es um wertvolle Punkte. Die Sieger wurden am Sonntag zur Ehre auf Bierbänken durch das Zelt getragen, etwa Bernd Geser, der Dirigent der Musikkapelle Muthmannshofen (Kreis Oberallgäu).

Die Sieger im Wertungsspiel wurden auf Biertischen durch das Zelt getragen.
Die Sieger im Wertungsspiel wurden auf Biertischen durch das Zelt getragen - eine besondere Ehre für jeden Blasmusiker.

Mehr Blasmusik

Grünkraut

Eine oberschwäbische Blasmusikära geht zu Ende Abschiedskonzerte der Scherzachtaler Blasmusik

Mehr als 30 Jahre sind "Anton Gälle und seine Scherzachtaler Blasmusik" auf den Konzertbühnen unterwegs gewesen. An diesem Wochenende spielen sie ihre letzten Konzerte.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Pfullendorf

30 Bands an vier Tagen Brassfestival Pfullendorf: "Mekka der Blasmusik"

Beim Blasmusik-Festival "Musikprob" in Pfullendorf haben rund 30 Bands auf der Bühne gestanden. Auf dem Gelände am Seepark herrschte seit Donnerstagnachmittag Festivalstimmung.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW