Sigmaringen

Erster "Tag der Oberschwäbischen Regionalgeschichte"

STAND

Die Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur lädt gemeinsam mit dem Landesarchiv am Samstag in Sigmaringen zum ersten" Tag der oberschwäbischen Regionalgeschichte" ein. Im historischen Prinzenbau in Sigmaringen soll das neue Veranstaltungsformat Vereine, Archive, Forschende und Museen zusammenbringen. Neben Vorträgen wird auch über die Planungen zur großen Landesausstellung "500 Jahre Bauernkrieg von 1525" informiert, die 2024 in Stuttgart und im Jahr darauf in Bad Schussenried zu sehen sein wird. Denn bei dieser Ausstellung sollen sich auch örtliche Initiativen und Geschichtsinteressierte in das Veranstaltungsprogramm einbringen können. In einem oberschwäbischen Geschichtsforum können am Nachmittag dann Geschichts- und Heimatvereine ihre Arbeit vorstellen und sich untereinander austauschen.

STAND
AUTOR/IN
SWR