Photovoltaik auf Hausdächern (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Sebastian Gollnow)

Drei Verpuffungen bei Speichern

Nach Explosion in Bodnegg: Hersteller nimmt Stromspeicher wieder in Betrieb

STAND

Die Firma SENEC nimmt die deutschlandweit vorsichtshalber abgeschalteten Stromspeicher wieder in Betrieb. Das teilte das Unternehmen mit. Es hatte in Bodnegg eine Verpuffung gegeben.

Ein technischer Defekt hatte vor zwei Wochen zu einer Explosion in einem Doppelhaus in Bodnegg (Kreis Ravensburg) geführt. Wie die Polizei mitteilte, detonierte an dem Tag im Keller des Hauses ein Batteriespeicher einer Photovoltaikanlage. Deutschlandweit gab es noch zwei weitere solcher Verpuffungen. Daraufhin hatte das Unternehmen alle Stromspeicher vom Netz genommen. Der Fall in Bodnegg wird durch die Polizei noch untersucht, so eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Ravensburg. Es werde aber aktuell gegen niemanden ermittelt.

In der vergangenen Woche seien die Speicher nun deutschlandweit Schritt für Schritt wieder in Betrieb genommen worden, teilte das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Es werde allerdings einige Zeit dauern, bis alle Speicher wieder in Betrieb seien. Zunächst würden die Speicher in einen begrenzten Regelbetrieb versetzt. Dann werde Zug um Zug in den Regelbetrieb gegangen. Während dieser Prozesse werde umfangreich getestet.

Nach dem Abschluss des Prozesses stünden alle Speicher wieder für die Kunden zur Verfügung.

"Unser Handeln wird von einer klaren Prämisse bestimmt – Maximale Sicherheit."

Explosion in Bodnegg (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Bodnegg)
Die Feuerwehr löscht in Bodnegg einen Stromspeicher. Pressestelle Feuerwehr Bodnegg

Entschädigung für Kunden

Für jede Woche, in der die Kundinnen und Kunden ihre Speicher nicht nutzen können, bietet SENEC 25 Euro Entschädigung an, beginnend mit der Woche vom 9. März. Die Kunden können das auf der Internetseite des Unternehmens beantragen.

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Detonierte Batteriespeicher sorgen für Schäden Nach Explosionen in Althengstett und Bodnegg: Brände durch Solaranlagen auf Hausdächern sind vermeidbar

Hausbesitzer müssen keine Angst vor Solaranlagen auf dem Dach haben. Wenn man einige Punkte beachtet, geht von den umweltfreundlichen Energiequellen keine Gefahr aus.  mehr...

Bodnegg

Verpuffung in Bodnegg Herstellerfirma zieht Konsequenzen nach Explosion von Batteriespeicher

Nach der Explosion eines Stromspeichers in einem Wohnhaus in Bodnegg hat der Hersteller die entsprechenden Geräte nun deutschlandweit abgeschaltet. Es habe weitere Verpuffungen gegeben.  mehr...

SWR3-Faktencheck Elektroauto explodiert auf Autobahn – ist das Video echt?

Ein Video, das 2020 auf Facebook kursierte, zeigt eine Autobahn und eine Rauchwolke. Hier sei ein Elektroauto explodiert, heißt es. Aber stimmt das wirklich? Der Faktencheck.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR