Sternsingeraktion Leutkirch (Foto: Darius Pfeffer)

Spendensammeln unter Corona-Bedingungen

Unterwegs mit den Sternsingern in Leutkirch

STAND

Die Sternsinger sind wieder unterwegs, um Spenden für Kinder in aller Welt zu sammeln. So auch in diesen Tagen in Leutkirch im Allgäu. Für die kleinen Könige gelten aber besondere Corona-Regeln.

Wenn Amelie, Charlotte, Lotta, Leni und Hannes in Leutkirch (Kreis Ravensburg) von Haus zu Haus ziehen, dann dürfen sie zwar den Segen aussprechen: "Christus segne dieses Haus" - aber die Kinder dürfen nicht singen. Sternsinger sein in Zeiten der Pandemie, das ist anders. Aber es ist wichtig, sagt Diakon Philipp Groll von der katholischen Kirchengemeinde St. Martin in Leutkirch. Um den Menschen zu zeigen, dass man bei ihnen sei.

"Ganz wichtig ist es auch für die Kinder in aller Welt, für die wir Spenden sammeln."

Die Sternsingeraktion des Kindermissionswerkes steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit".

Spenden sammeln für Kinder weltweit

Mit den gesammelten Spenden werden Projekte in Afrika unterstützt. Nach dem pandemiebedingten Ausfall im vergangenen Jahr sind die Verantwortlichen der weltgrößten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder nun optimistisch, dass die Sammlung wieder im größeren Rahmen ablaufen kann. Haustürbesuche sind erlaubt, mit Abstand und Hygiene-Konzepten.

Sternsingeraktion Leutkirch (Foto: Darius Pfeffer)
Vorbereitung ist alles: Das Sternsinger-Team in Leutkirch bespricht, welche Gruppen durch welche Viertel gehen. Darius Pfeffer

Im vergangenen Jahr hatten sich die Kirchengemeinden in der Region Bodensee-Oberschwaben für ihre Sternsinger Alternativen überlegt, weil die eben nicht von Haus zu Haus ziehen durften. Vielerorts gab es den sogenannten "Segen aus der Tüte".

Ein Kescher für Geldspenden

In Leutkirch wie auch in anderen Kommunen in der Region Bodensee-Oberschwaben dürfen die Sternsinger in diesem Jahr durch die Stadt, aber nicht in die Häuser hineingehen. Und sie dürfen auch nicht bewirtet werden. Wer ihnen etwas Süßes mitgeben will, sollte dies geschlossen verpackt übergeben, heißt es in einer Mitteilung der Kirchengemeinde. Bargeldspenden nehmen die Kinder mit Hilfe eines Keschers entgegen. Wie das funktioniert, hat sich SWR-Reporter Moritz Kluthe angeschaut und die Kinder begleitet:

Mehr zum Thema:

Freiburg

Mit Sternen und Maske Sternsinger sind auch in Südbaden wieder unterwegs

Die Sternsinger dürfen wieder von Haus zu Haus ziehen und Spenden einsammeln. Wegen Corona gelten jedoch ein paar Einschränkungen.  mehr...

Wo ist "Heilige Drei Könige" ein Feiertag und wie sind die Namen der Weisen?

Nach Weihnachten wird der Heiligen Drei Könige mit einem Feiertag gedacht. In welchem Bundesland die Menschen frei haben und was es mit den Sternsingern auf sich hat, erfahren Sie hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN