STAND

Die Polizei in der Bodenseeregion hat nach den Versammlungen von sogenannten Auto-Posern an den vergangenen Wochenenden in der Nacht zum Samstag verstärkt kontrolliert.

Dabei sind nach Angaben der Präsidien in Ravensburg und Konstanz kaum Verstöße festgestellt worden. In Friedrichshafen (Bodenseekreis) registrierten Beamte an zwei Orten in der Stadt jeweils rund 30 Fahrzeuge. Ein Großteil der Personen hielt sich an die geltenden Regeln, so die Polizei. Vier Fahrzeuge wurden nach Erlöschen der Betriebserlaubnis stillgelegt und aus dem Verkehr gezogen.

Singen greift hart durch

Auch in Singen im Kreis Konstanz gab es wegen möglicher Ansammlungen von sogenannten Auto-Posern verstärkte Polizeikontrollen. Dort sind solche Treffen aber einer bestimmten Größe jetzt verboten. Einer Allgemeinverfügung zufolge dürfen sich nicht mehr als fünf Fahrzeuge von sogenannten Auto-Posern und Auto-Tunern versammeln. Die Strafen bei einem Verstoß reichen von einer Geldstrafe in Höhe von 150 Euro bis zur Beschlagnahmung des Fahrzeugs. Man wolle die Tuning-Szene nicht kriminalisieren, wehre sich aber gegen die Auswüchse, so Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler (CDU).

Immer wieder Ärger durch Lärm und Abgase

Die Stadt Singen reagiert damit auf die wiederholten massiven Treffen der Tuning-Szene mit all ihren negativen Begleiterscheinungen. Singen ist in der Tuning-Szene beliebt, auch bei Schweizer Auton-Posern. Trotz Kontrollen durch die Polizei und Absperrungen war es im Industriegebiet in der Vergangenheit immer wieder zu massiven Ansammlungen hochmotorisierter Fahrzeuge gekommen, verbunden mit Lärm durch aufheulende Motoren, quietschende Reifen und laute Musik.

Mehr zum Thema:

Friedrichshafen

350 Menschen machen Ärger Illegales Autoposer-Treffen in Friedrichshafen

Die Polizei hat am Wochenende in Friedrichshafen (Bodenseekreis) ein illegales Treffen der sogenannten Autoposer- und Tuning-Szene aufgelöst. Die Autofans lieferten sich auch illegale Rennen.  mehr...

Offenburg

Kampf gegen illegale Autorennen Polizeipräsidium Offenburg rüstet gegen "Auto-Poser-Szene" auf

Ihr Hobby ist gefährlich: Sogenannte Auto-Poser rasen mit aufgemotzten Pkw über entlegene Parkplätze, manchmal aber auch durch Innenstädte. Das Polizeipräsidium Offenburg geht jetzt verstärkt gegen die Szene vor.  mehr...

STAND
AUTOR/IN