Arboretum auf der Insel Mainau (Foto: SWR, Julia Kretschmer)

Ein Paradies für exotische Nadelbäume

Das Arboretum auf der Insel Mainau

STAND

Annähernd 250 Gehölzarten stehen im Arboretum auf der Blumeninsel Mainau, darunter Berg-Mammutbäume, Magnolien, Lebensbäume oder Weihrauchzedern. Bereits 1864 hat Großherzog Friedrich auf der Insel Mainau, seinem damaligen Sommersitz, mit den Anpflanzungen begonnen.

In der Sammelleidenschaft des Großherzogs hat das Arboretum der Mainau seinen Ursprung, heute ist es ein wahrer Schatz für die Blumeninsel. Interessiert ist Sommerreporterin Marion Kynaß zunächst an der 20 Meter hohen Kalifornischen Dufteibe. Wenn man die langen, festen Nadeln zwischen den Fingern verreibt, kann man den intensiven Duft des Baumes besonders deutlich riechen. Es ist eine Mischung aus Zitrus- und Tannenduft.

Stärkster Baum seiner Art steht im Mainau-Arboretum

Parkdirektor Markus Zeiler weiß, dass die Kalifornische Dufteibe in seinem Park ein sogenannter "Champion Tree" oder übersetzt ein "Rekord-Baum" ist. Das heißt, dass es deutschlandweit keinen stärkeren Baum seiner Art gibt. Geprägt ist das Arboretum von Herzog Friedrichs Liebelingsbaumart, den Mammutbäumen. Seit einmal der Blitz in einen der hohen Bäume geschlagen hat, sind sie nun mit einem Blitzableiter geschützt.

Arboretum mit jahrhundertealten, exotischen Bäumen

SWR-Reporterin Marion Kynaß erfährt noch mehr Geschichten über die jahrhunderte alten Bäume, zum Beispiel wie die Wurzeln geschützt werden und welche Schäden eine Zeder überstanden hat, auch wenn sie sichtliche Blessuren davonträgt.

Das denkmalgeschützte Arboretum - ein Paradies für Nadelgehölze

Arboretum auf der Insel Mainau (Foto: SWR, Julia Kretschmer)
Die Mammutbäume sind die größten Bäume der Insel. Sie haben nicht nur den größten Umfang, sondern prägen mit ihrer Höhe auch die Silhouette der Insel. Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen
Die Baumriesen waren des Herzogs Lieblingsbäume. Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen
Der Trompetenbaum macht es sich gemütlich. Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen
Die Gipfel der Mammutbäume sind weithin sichtbar. Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen
Die Kalifonische Dufteibe ist der deutsche "Champions Tree". Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen
Mit den uralten Bäumen ist das Mainau-Arboretum ein richtiger Kraftort, findet die Reporterin. Julia Kretschmer Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Beiträge der Sommerserie "Von Baum zu Baum"

Warthausen

Platz für 8.000 Festmeter Holz Im Nassholzlager in Warthausen ist alles verkauft

Im Nassholzlager in Warthausen (Kreis Biberach) ist Platz für bis zu 8.000 Festmeter Holz. Die gefällten Baumstämme werden künstlich beregnet - so bleibt die Holzqualität bis zur Verarbeitung erhalten.  mehr...

Illertal

Mehr Schädlinge durch Klimawandel Nicht gerne gesehen im Wald im Illertal: Der Borkenkäfer

Die Sommertour geht in die zweite Woche. Nachdem wir eine Woche lang ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten in der Region besucht haben, ist diese Woche SWR-Reporterin Marion Kynaß unter dem Motto "Von Baum zu Baum" unterwegs.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR