Der Hangrutsch bei Hörbranz (Vorarlberg).

Bewegung verlangsamt sich

Lage nach Hangrutsch in Vorarlberg entspannt sich

Stand

In Hörbranz verlangsamt sich laut dem Bürgermeister die Bewegung des Hangrutsches. Das sorgt für Erleichterung in der Vorarlberger Gemeinde.

Nach dem Erdrutsch in Hörbanz in Vorarlberg vor gut zwei Wochen entspannt sich die Lage mittlerweile. Wie Bürgermeister Andreas Kresser gegenüber dem SWR bestätigte, bewege sich der Hang nun deutlich langsamer.

Eine Hangstelle mehr als acht Meter weit gerutscht

Der Hang sei am Mittwoch nur noch gut 26 Zentimeter weit gerutscht, so der Bürgermeister. Zuvor war es mindestens ein Meter pro Tag. Die am stärksten betroffene Stelle am Hang sei insgesamt über acht Meter weit geschoben worden.

Vier Häuser in Hörbranz wurden wegen des Hangrutsches geräumt. Davon sind zwei einsturzgefährdet. Sie seien, so der Bürgermeister, wohl auch nicht wieder bewohnbar.

Der Hangrutsch in Hörbranz (Vorarlberg).
Der Hangrutsch in Hörbranz (Vorarlberg).

Situation nach Hangrutsch in Weiler unverändert

Ebenfalls nicht weiter verschlimmert hat sich die Situation in der Vorarlberger Gemeinde Weiler bei Feldkirch, in der es nach starken Regenfällen am Dienstagabend ebenfalls zu einem Hangrutsch gekommen war. Das bestätigte die Landesregierung gegenüber dem SWR.

Die Feuerwehr hatte am Dienstag Bewohner eines angrenzenden Hauses vorsorglich in Sicherheit gebracht. Sie konnten später wieder zurückkehren.

Mehr zum Thema Hangrutsch

Hörbranz

Bewohner räumen zwei weitere Häuser Lage nach Hangrutsch in Hörbranz verschlimmert sich

In Hörbranz in Vorarlberg verlassen nach dem Hangrutsch weitere Bewohner ihre Wohnungen. Die Situation habe sich verschlimmert, heißt es vom dortigen Bürgermeister.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Primisweiler

Eine Woche nach dem Hangrutsch Existenzängste in Primisweiler

Eine Woche ist der Hangrutsch in Primisweiler bei Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) her. Für die Besitzer des Hauses direkt an der Hangkante ist die Zukunft weiter ungewiss.

Heidelberg

Mauerteile und Erde mit Plane abgesichert Gehweg nach Hangrutsch in Heidelberg wieder benutzbar

Die Stadt Heidelberg hat den Gehweg nach dem Hangrutsch in der Klingenteichstraße wieder freigegeben. Die eingestürzte Stützwand wurde mit einer Plane abgesichert.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.