Brustkrebs ertasten (Foto: SWR)

Temporäres Angebot am Bodensee

Neue Methode am Klinikum Friedrichshafen: Sehbehinderte Frauen ertasten Brustkrebs

STAND

Brustkrebsvorsorge ist für fast alle Frauen wichtig. In Friedrichshafen wird derzeit ein neues Angebot getestet: Sehbehinderte Frauen helfen beim Ertasten von Brustkrebs.

Um Brustkrebs frühzeitig zu erkennen, gibt es die Tastuntersuchung durch den Gynäkologen und das Mammographie-Screening. Darüber hinaus gibt es noch eine Vorsorgeuntersuchung, die weniger bekannt ist: die sogenannte Taktilographie. Dabei wird auf den Tastsinn sehbehinderter Frauen gesetzt. Am Klinikum Friedrichshafen wird diese Untersuchung derzeit probeweise von zwei Tastspezialistinnen angeboten.

Die beiden Tastspezialistinnen in Friedrichshafen heißen Pia Hemmerling und Daniela Mettvett. Beide sind hochgradig sehbehindert, fast blind. Sie nutzen das als Stärke. Denn beide machen seit mehreren Jahren Vorsorgeuntersuchungen für Brustkrebs.

"Man ist einfach fokussierter, wenn man nicht abgelenkt ist durch einen 100-prozentigen Sehsinn."

Brustkrebsvorsorge: Untersuchung dauert etwa eine Stunde

Bei der Untersuchung tasten blinde Frauen die Brust ihrer Patientinnen Zentimeter für Zentimeter mit ihren Fingerkuppen ab. Dabei hilft ihnen ein angebrachter Klebestreifen, sodass sie die Orientierung nicht verlieren, keine Stelle auslassen.

"Wir tasten durch drei verschiedene Gewebe hindurch, bis zum Brustkorb, wenn natürlich dort ein kleiner Befund sitzt, kann das weder die Patientin noch der Gynäkologe ertasten."

Entdecken die beiden Tastspezialistinnen während der Untersuchung eine Auffälligkeit, wird ein Arzt oder eine Ärztin hinzugezogen. Denn eine Diagnose dürfen sie nicht stellen. Helfen können die sehbehinderten Frauen nach eigenen Angaben etwa jeder achten Patientin.

Blinde ertasten Brustkrebs: Neu am Bodensee – nicht neu in Deutschland

Entwickelt wurde das Taktilographie-Verfahren vom Unternehmen "discovering hands". Es gibt das Unternehmen seit etwa zehn Jahren. Deutschlandweit arbeiten aktuell rund 50 solcher Medizinisch-Taktilen-Untersucherinnen.

Etwa eine Stunde dauert die Untersuchung, die von immer mehr Krankenkassen übernommen wird. In Friedrichshafen ist das Angebot derzeit nur temporär, rund 140 Mitarbeiterinnen von Rolls-Royce Power Systems mit Sitz in Friedrichshafen dürfen es testen. Doch die Verantwortlichen hoffen, dass ab kommendem Jahr permanent eine Tastspezialistin am Klinikum arbeiten wird.

Mehr über das Leben mit Sehbehinderung:

Schriesheim

Brustkrebs mit den Händen ertasten Blinde Frau aus Schriesheim sieht mit ihren Händen

Isabell Pfeufer ist von Geburt an Blind. Die 36-Jährige kann aber mit ihren Händen sehen, wie sie sagt. Sie ist Medizinisch-Taktile Untersucherin, kurz MTU.

Ravensburg

Aktion zur "Woche des Sehens" Stadtführung mit geschlossenen Augen in Ravensburg

Bei einer besonderen Stadtführung durch die Ravensburger Innenstadt erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie es ist, blind oder sehbehindert eine Stadt zu erkunden.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Trier

Trier mit fast allen Sinnen erleben Blinde Menschen ertasten Trier

Fühlen statt Sehen: Damit auch blinde und sehbehinderte Menschen erfahren, wie schön Trier ist, organisiert das Bistum Trier spezielle Stadtführungen.

STAND
AUTOR/IN
SWR