Das Schweizer Schloss Gottlieben am Seerhein (Foto: SWR, Friederike Fiehler)

Preis bis 20 Millionen Franken

Schweizer Schloss Gottlieben bei Konstanz steht zum Verkauf

STAND

Das historische Schloss Gottlieben am Schweizer Seerhein bei Konstanz sucht einen neuen Eigentümer. Kaufen kann man das Schloss für bis zu 20 Millionen Franken.

Das Schweizer Schloss Gottlieben soll verkauft werden. Das Schloss liegt am Ufer des Seerheins im Kanton Thurgau nahe Konstanz und befindet sich in Privatbesitz. Der Gottlieber Gemeindepräsident Paul Keller bestätigte dem SWR Medienberichte über den geplanten Verkauf. Der Verkaufspreis soll bei bis zu 20 Millionen Franken liegen, das sind rund 20,3 Millionen Euro.

Man beobachte in der Gemeinde aufmerksam, ob sich eine Käuferin oder ein Käufer für das rund 770 Jahre alte Gebäude finde, so Gemeindepräsident Keller gegenüber dem SWR. Pläne für eine Nutzung des Schlosses durch Gemeinde oder Kanton, etwa als Museum, gebe es nicht. Der neue Eigentümer oder die Eigentümerin müsse mit hohen Investitionen in die weitläufige und unter Schutz stehende Anlage rechnen.

Wahrzeichen am Seerhein

Viele Gottlieber wünschten sich, so Keller, dass ein neuer Eigentümer das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich machte und Besucher hinter die Schlossmauern schauen lasse. Die aktuelle Besitzerin, Tochter der 2012 verstorbenen Schweizer Opernsängerin Lisa Della Casa, lebe sehr zurückgezogen. Erbauen ließ Schloss Gottlieben einst ein Konstanzer Bischof, bis heute ist das Gebäude auch für die Konstanzer ein Wahrzeichen am Seerhein.

Mehr zu Schlössern in der Bodensee-Region

Arenenberg

Reinhold Gaudermann liebt den historischen Garten Sagenhafter Ort: Napoleonschlösschen

Das Schloss Arenenberg - auch Napoleonschlösschen genannt - ist für Reinhold Gaudermann ein ganz besonderer Ort. Es liegt zwischen Konstanz und Stein am Rhein, oberhalb von Salenstein im Kanton Thurgau.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Schwendi

Der Glanz von altem Gemäuer Sonja unterwegs mit dem Schlossherrn von Schwendi

In Schwendi bei Laupheim liegt das Anwesen der von Süßkind-Schwendis mitten im Ort. 1851 wurde das Schloss gebaut. Heute bewohnt Hans-Werner Max-Dietrich Freiherr von Süßkind-Schwendi die 40 Zimmer auf drei Stockwerken mit seiner Familie. Er führt Sonja Faber-Schrecklein durch die historischen Räumlichkeiten.

Heiligenberg

Keine Schlossführungen mehr Fürstenfamilie zieht nach Heiligenberg ins Schloss

Schloss Heiligenberg im Bodenseekreis ist künftig nicht mehr für Besucher geöffnet. Denn die Familie des Erbprinzen zu Fürstenberg ist eingezogen und wünscht sich mehr Privatsphäre.

STAND
AUTOR/IN
SWR