STAND

Nach wochenlangem Zögern verschärft die Schweiz ihre Corona-Maßnahmen deutlich. Das gab der Bundesrat bekannt. Von kommenden Montag an bleiben auch in den Ostschweizer Kantonen alle Geschäfte geschlossen, die keine Güter des täglichen Bedarfs verkaufen. An privaten Veranstaltungen dürfen nur noch maximal fünf Personen teilnehmen. Grund sei die Ausbreitung der neuen Virusvarianten, die deutlich ansteckender sind als die früheren Varianten, hieß es aus Bern) Nicht betroffen von den Schließungen sind Dienstleister wie Friseure oder Reparaturbetriebe, Blumenläden und Bau- und Gartengeschäfte.

STAND
AUTOR/IN