STAND

Die baden-württembergische Landesregierung hat die Besuchsregeln für Pflegeheime verschärft. Besucher dürfen nur noch mit einem negativen Corona-Schnelltest in die Einrichtungen. Doch an einen Test zu kommen, ist in der Region Bodensee-Oberschwaben nicht einfach.

Laut Sozialministerium sind die Heimbetreiber selbst nicht dazu verpflichtet, Besucherinnen und Besucher vor Ort zu testen. Einige Pflegeeinrichtungen in der Region Bodensee-Oberschwaben bieten Schnelltests für ihre Besucher an, das ist aber bisher die Ausnahme. Laut Landratsamt Sigmaringen werden zum Beispiel die Besucher der Seniorenwohnanlage Fiedelswiesen in Sigmaringen vor Ort getestet.

Heime personell an der Belastungsgrenze

Bei der Stiftung Liebenau in Meckenbeuren (Bodenseekreis) heißt es, man arbeite fieberhaft daran, diese Möglichkeit in den Einrichtungen zu schaffen. Die Besucher selbst zu testen, sei aber schwierig, weil man personell bereits an der Belastungsgrenze sei. Einige Einrichtungen hoffen deshalb auf Unterstützung durch Malteser, Deutsches Rotes Kreuz oder Apotheker.

Ärzte machen oft nur PCR-Tests

Besucherinnen und Besucher von Pflegeheimen, die ihre Angehörigen sehen wollen, müssen sich also in den meisten Fällen selbst um einen Schnelltest kümmern. Im Landkreis Sigmaringen aber gibt es zum Beispiel keine einzige zentrale Stelle, wo sie sich auf Corona testen lassen könnten, so das Landratsamt. Und auch nicht alle Hausärzte bieten diese Tests an. Gelingt es Angehörigen, einen Arzt zu finden, der Schnelltests anbietet, müssen sie selbst für die Kosten aufkommen. Die Höhe dafür variiert. Viele Hausärzte machen aber nur die sogenannten PCR-Tests, die sind aufwendiger und kosten rund 150 Euro.

Mehr zu dem Thema:

Uhldingen-Mühlhofen/Singen

Erste Spritzen in Uhldingen-Mühlhofen und Singen Impfstart in Pflegeheimen am Bodensee

Im Kreis Konstanz und im Bodenseekreis hat es an Silvester die ersten Corona-Impfungen in Senioren- und Pflegeheimen gegeben. Geimpft wurde in Singen und Uhldingen-Mühlhofen.  mehr...

Konstanz

Umgang mit Mitarbeiter-Engpässen Pflegeheime mit Corona in Oberschwaben und am Bodensee in Personalnot

Verantwortliche in einigen Alten- und Pflegeheimen in der Region Bodensee-Oberschwaben kämpfen mit Personalengpässen wegen der Corona-Pandemie. Ausbrüche führen schnell dazu, dass viel Personal ausfällt.  mehr...

Trotz steigender Corona-Zahlen Altenheime in Region Bodensee-Oberschwaben wollen Sperrungen vermeiden

Die Corona-Infektionszahlen steigen auch in der Region Bodensee-Oberschwaben stark an. Trotzdem sollen die Alten- und Pflegeheime weiter für Besucher offen bleiben, daran arbeiten die Betreiber.  mehr...

STAND
AUTOR/IN