Schlagestar Alexandra Hofmann hat als Künstlerin "Aurelia" ein neues Objekt für ihre Pop Art-Projekte im Fokus.  (Foto: SWR, Alfred Knödler)

Alexandra Hofmann wird zur bildenden Künstlerin

Schlagersängerin Hofmann macht jetzt auch Pop Art

STAND

Man kennt Alexandra Hofmann bislang als Teil des Schlager-Duos mit ihrer Schwester Anita. Doch jetzt startet sie auch als bildende Künstlerin unter dem Namen Aurelia mit Pop Art durch.

Alexandra Hofmann ist zur Künstlerin Aurelia geworden. Unter ihrem Pseudonym veröffentlicht die Schlagersängerin aus Meßkirch (Kreis Sigmaringen) zum ersten Mal Bilder, die sie auf der ganzen Welt fotografiert und auf außergewöhnliche Art und Weise interpretiert und bearbeitet hat.

Pop Art aus dem Meßkircher Schloss

Im Meßkircher Schloss unterhält Alexandra Hofmann alias Aurelia ein Atelier. Hier stellt sie aus eigenen Fotografien mit dem Smartphone zusammen mit ihrem Manager Ray Schnutenhaus Pop Art-Bilder her. Die durch Andy Warhol seit den 1960er Jahren bekannt gewordene Kunstrichtung besticht meist durch ein schillerndes Farbfeuerwerk. Aurelias Werke sind mit Acrylglas überzogen, das die Werke besonders deutlich hervortreten lässt. "Dabei wirkt oftmals Kleines groß und Großes klein", beschreibt sie ihre Kunst.

"Man muss die Perspektive verändern, dann sieht man es."

Aurelai alias Alexandra Hofmann auf Motivsuche für ihre Smartographien. (Foto: SWR, Alfred Knödler)
Aurelia alias Alexandra Hofmann auf Motivsuche für ihre Smartographien. Alfred Knödler

Alltägliches und Details bestimmen die Suche nach Motiven

Motive findet Aurelia überall auf der Welt, denn als Schlagersängerin zusammen mit ihrer Schwester Anita reist sie viel: ein Glas in einer Hotelbar, ein altes Elvis-Mikrofon, Schmetterlinge, Totenköpfe und Katzen. Die kleinen Dinge des Alltags und der Blick fürs Detail faszinieren die bildende Künstlerin in Alexandra Hofmann. Ein herbstliches Kastanienblatt, den Kühlergrill eines alten Rolls Royce oder ein Augenpaar mit Federn umsäumt verwandelt die Künstlerin Aurelia mit digitaler Bildbearbeitung zur Vorlage ihrer Bilder.

Aurelia alias Alexandra Hofmann vor ihrem "Stairway to heaven". (Foto: SWR, Alfred Knödler)
Aurelia alias Alexandra Hofmann vor ihrem "Stairway to heaven". Alfred Knödler

Die neue Passion der Alexandra Hofmann

Alexandra Hofmann fotografiert seit geraumer Zeit mit dem Smartphone. Doch erst ein Foto, das sie von ihren hochhackigen roten Lackschuhen gemacht hatte, hat sie dazu inspiriert, bildende Künstlerin zu werden. "Überschrift: meine Schuhe kommen ganz groß raus!", erklärt sie beim Blick auf die Schuhe, die sie gern auf der Bühne trägt. Durch Zufall entdeckte sie 2016 die Liebe zur Smartographie und begann durch Bearbeitung der Fotos mit den Grundfunktionen des Smartphones, moderne Kunst zu erschaffen. Aus einem Schnappschuss aus dem Tourbus in einem Schweizer Tunnel entstand durch Drehung einen neue Perspektive - und ein Titel für das Werk: "Stairway to heaven".

"Diese Bild zeigt eigentlich, was ich sagen will: Geh achtsam durchs Leben!"

Ab dem 4. Oktober sind Aurelias Smartographien in der Galerie Walentowski im nordrhein-westfälischen Werl zu sehen. In der Ausstellung werden ihre Werke zusammen mit denen des Entertainers und Sängers Frank Zander gezeigt.

Mehr über Anlexandra und Anita Hofmann

Meßkirch

Große Feier für Familie, Freunde und Fans Die Hochzeit von Sängerin Anita Hofmann in Meßkirch

Am letzten Juli-Wochenende haben sich die Schlagersängerin Anita Hofmann und der Radiomoderator Christian Filip in Meßkirch (Kreis Sigmaringen) das Ja-Wort gegeben. Gäste kamen von nah und fern.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Meßkirch

Wohnen extrem: gemeinsam arbeiten und wohnen Anita und Alexandra Hofmann zusammen in einem Haus in Meßkirch

Seit 33 Jahren stehen sie zusammen auf der Bühne, zusammen wohnen sie, seit sie auf der Welt sind. Anita und Alexandra Hofmann lieben ihre Heimat Meßkirch.  mehr...

Anita und Alexandra Hofmann wieder gesund

Anita und Alexandra haben es hinter sich. Nach dem Schock, dass die gesamte Familie Covid-19 positiv getestet war, sind nun alle wieder genesen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR