Ein Katamaran mit schwarzem Segel liegt im Wind auf dem Bodensee. Im Hintergrund ist der Himmel noch leicht rötlich gefärbt. (Foto: SWR, Alfred Knödler)

Wegen Windstille kein Vorankommen

Lindauer Ralph Schatz gewinnt Bodensee-Regatta "Rund um"

STAND

Die Erwartungen nach dem letztjährigen Ausfall der Segelregatta auf dem Bodensee waren groß. Doch die Boote dümpelten vor sich hin. Nur Einzelne schafften es ins Ziel, Ralph Schatz als erster.

Ralph Schatz vom Lindauer Segler-Club hat die Langstrecken-Regatta "Rund um" am Samstag gewonnen. In der von Flaute geprägten Regatta brauchte er mit seinem Katamaran "Orange Utan" 12:10.24 Stunden für die rund 70 Kilometer lange Strecke von Lindau über Romanshorn nach Konstanz und wieder zurück nach Lindau. Zweiter wurde Dominic Stahl vom Württembergischen Yacht-Club mit dem Katamaran "Paulchen" vor dem Ungarn Zsolt Kiraly mit der Libera "Raffica".

Windstille hindert Boote beim Vorankommen

Die 235 gestarteten Regatta-Teilnehmer litten sehr unter der Flaute. "Es tut mir sehr leid, dass nur sieben Schiffe ins Ziel gekommen sind," fasste Wettfahrtleiter Achim Holz die größte Regatta am Bodensee zusammen. Bei blitzblankem Himmel und strahlendem Sonnenschein kamen die Boote kaum voran. Nach Angaben des Lindauer Segler-Clubs fuhren die Boote alle 50 Meter eine Wende. Nur hin und wieder gab es mal einen Hauch von Wind.

"Flaute gehört zum Segeln wie Sturm."

Schon während dem Rennen gab es Befürchtungen, dass längst nicht alle der gestarteten Boote das Ziel erreichen würden. Gefährlich sei das für die im Schnitt fünfköpfigen Besatzungen aber nicht. Die meisten Boote verfügen über einen Einbaumotor. Und wer keinen habe, der werde von einem anderen Boot mitgezogen.

Nachtregatta war nicht möglich

Üblicherweise beginnt die "Rund um" in Lindau an einem Juniabend und die Botte fahren dann in den Sonnenuntergang. Doch nachdem die Segelregatta wegen der Corona-Pandemie auf den Herbst verschoben wurde, ist in diesem Jahr eine Nachtregatta nicht möglich. Die Nächte seien dafür zu kalt und lang, erklärte der Veranstalter, der Lindauer Segler-Club vorab. Dies sei in der Tradition der Veranstaltung bisher einmal vorgekommen.

Verkürzte Tagesregatta: Lindau - Konstanz und zurück

Deshalb gab es in diesem Jahr eine verkürzte Tagesregatta von Lindau über Romanshorn nach Konstanz und wieder zurück. Von Oldtimer-Segelbooten bis zu hochmodernen Katamaranen, waren zahlreiche Boote vertreten. Wegen der Corona-Pandemie wurde auch das übliche Rahmenprogramm reduziert.

Jubiläum der "Rund um" in Lindau

Die "Rund um" findet zum 70. Mal statt. Im vergangenen Jahr fiel die Regatta wegen der Pandemie aus. In normalen Jahren segeln rund 300 Boote rund um den Bodensee und legen dabei je nach Größe bis zu 100 Kilometer zurück. Das Zeitlimit beträgt 24 Stunden.

Mehr zum Thema:

Romanshorn/Friedrichshafen

Keine Einigung bei der Finanzierung Halbstundentakt für Bodensee-Fähre gescheitert

Nach langer Diskussion sind die Pläne für einen Halbstundentakt der Autofähre Friedrichshafen-Romanshorn gescheitert. Die Beteiligten konnten sich bei der Finanzierung nicht einigen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR