STAND
AUTOR/IN

Die Spargelsaison nimmt Fahrt auf. Die weißen Stangen wachsen und wachsen. In Weiherstobel bei Ravensburg wird derzeit eine Maschine bei der Spargelernte eingesetzt. Die Spargelspinne ist ein ungewöhnlicher Anblick.

Die Spargelstangen müssen sehr vorsichtig in Handarbeit geerntet werden, wofür viele Erntehelfer nötig sind. Landwirt Joachim Arnegger setzt auf seinen Feldern in Weiherstobel bei Ravensburg eine neuartige Maschine ein. Die sogenannte Spargelspinne bewegt sich in langsamem Tempo über die Spargelreihen, um die Folien, die auf den Reihen liegen, anzuheben und wieder abzulegen. Wie die Ernte mit der Maschine abläuft, ist im Video zu sehen.

Weniger Probleme mit fehlenden Erntehelfern

Dieses Jahr haben die Erzeuger von Spargel und Erdbeeren am Bodensee und in Oberschwaben deutlich weniger Probleme mit fehlenden Erntehelfern als zu Beginn der Corona-Pandemie vor einem Jahr. Normalerweise kommen etwa 8.000 Arbeitskräfte, vor allem aus Osteuropa. Im vergangenen Jahr kamen coronabedingt nur wenige. Landwirte mussten sich mit Studierenden, Familienangehörigen, Nachbarn und Freunden behelfen.

Mehr Planungssicherheit bei Erntehelfern

Joachim Arnegger aus Ravensburg, der die Spargel-Erntemaschine auf seinen Feldern einsetzt, sagte, in diesem Jahr gebe es mehr Planungssicherheit. Er beschäftigt auf seinen Spargel- und Erdbeerfeldern 25 polnische Erntehelfer. Sie würden auf Corona getestet und müssten die ersten zehn Tage separat wohnen und arbeiten.

STAND
AUTOR/IN