Ravensburg

Künstler Romain Finke ist tot

STAND

Nach schwerer Krankheit ist der Ravensburger Künstler Romain Finke im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte der Freundeskreis des Künstlers mit. Der Maler arbeitete bis zu seinem Tod an dem Projekt "To the People of New York City". 2012 hatte er damit begonnen, jedem der 2.753 Opfer der Terroranschläge auf das World Trade Center ein Aquarell zu widmen, jeweils in einer individuellen Farbe. Rund 200 Aquarelle hätten noch gefehlt. Finke wurde 1950 in Lörrach geboren, lernte Buchbinder und war in den 1970er Jahren an Kunstschulen in Basel und Berlin. Nach Ravensburg kam er 1981. Es folgten Kunstprojekte im öffentlichen Raum sowie Ausstellungen im In- und Ausland. Mit dem Tod des Malers verliert Oberschwaben einen seiner bekanntesten Künstler.

STAND
AUTOR/IN