Hohentengen

Radfahrer verunglückt tödlich

STAND

Ein 82-jähriger Radfahrer hat sich am Donnerstag in Hohentengen (Kreis Sigmaringen) bei einem Sturz tödliche Kopfverletzungen zugezogen. Laut Polizei hatte er scharf abgebremst, um eine Kollision mit einem 17-jährigen Rollerfahrer zu verhindern. Dabei überschlug er sich und fiel kopfüber auf die Straße. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Der Radfahrer trug keinen Helm.

STAND
AUTOR/IN
SWR