Ein Mädchen schaut auf den Bildschirm eines Mikroskops unter dem Würmer in einer Petrischale vergrößert werden (Foto: SWR, Moritz Kluthe)

Barfußpfad, Recycling-Memory und Wertstoffhof

Müllentsorgung lernen auf dem Abfall-Erlebnispfad in Friedrichshafen

STAND

Mehr über Müll und Recycling lernen: Darum geht es auf dem Abfall-Erlebnispfad am Entsorgungszentrum Friedrichshafen-Weiherberg (Bodenseekreis). Nach zwei Jahren Pandemie hatte er wieder geöffnet.

Einige Dutzend Besucherinnen und Besucher, vor allem Familien mit Kindern, sind am Mittwoch beim ersten Publikumstag zum Abfall-Erlebnispfad gekommen. Er befindet sich am Rande eines Entsorgungszentrums. Hier sollen Kinder und Erwachsene auf dem Erlebnispfad spielerisch und mit allen Sinnen einiges über Müllentsorgung und Recycling lernen.

Los geht es mit einem Barfußpfad. Dort laufen die Besucherinnen und Besucher auf verschiedenen Materialien wie Plastikflaschen, Bratpfannen, Flaschenkorken und sogar Glasscherben. Der kleinen Fabian, sechs Jahre alt, der mit seiner Mutter den Pfad besucht, fand es ganz besonders spannend, auf den Scherben zu gehen. Weh getan habe das nicht, sagt er.

Die Stationen des Erlebnispfades sprechen alle Sinne an. Am Müllxylophon lernen Kinder, wie alte Töpfe, Nummernschilder und Plastikrohre klingen. Im Kräutergarten riecht es unter anderem nach Minze, Orange oder Curry. In den Fühltonnen werden Abfälle blind ertastet. Auf dem Müllfriedhof können Kinder Müll ausgraben und erfahren, welche Abfälle verrotten und welche nicht. Fabian gräbt mit einer Schaufel eine Windel aus. Das zeigt, dass die Materialien einer Windel schlecht von der Natur verwertet werden.

Barfußpfad mit Materialien wie Flaschenkorken, Bratpfannen, Glasscherben als Untergrund (Foto: SWR, Moritz Kluthe)
Auf dem Barfußpfad laufen Besucherinnen und Besucher unter anderem über Korken, Reifen und sogar über Glasscherben. Moritz Kluthe Bild in Detailansicht öffnen
Mit allen Sinnen erfahren: Beim Müllxylophon erfahren Kinder, was für Geräusche alte Schüsseln und Schilder machen. Moritz Kluthe Bild in Detailansicht öffnen
Im Kräuterbeet duftet es nach Minze, Thymian oder nach Curry. Moritz Kluthe Bild in Detailansicht öffnen
Wo gehört was hin? Kinder sollen lernen, Müll richtig zu entsorgen. Moritz Kluthe Bild in Detailansicht öffnen
Kleinste Lebewesen ganz groß: Würmer, Larven und Tausendfüßler finden sich im Kompost. Unter dem Mikroskop sind interessante Details zu erkennen. Moritz Kluthe Bild in Detailansicht öffnen

Viel zu lernen: Richtig Müll sortieren

Aber auch die Denkleistung soll angesprochen werden. In einem Recycling-Memory, werden Paarungen von Alt und Neu gesucht. Was wird nach dem Recyclen aus alten Dosen oder alten Elektronikgeräten. Im Wertstoffhof beweisen Kinder ihr Wissen über Mülltrennung. In welche Tonne gehört ein Joghurtbecher, wo wird ein altes Bügeleisen entsorgt? Die kleine Paula hat damit etwas Schwierigkeiten, den Müll in die richtigen Fächer oder Tonnen zu werfen. "Ich bin noch nicht in der Schule, deshalb weiß ich nicht, wo die genau hinkommen", sagt Paula. Das Bügeleisen, das sie in der Hand hat, legt sie im Fach für Elektromüll ab, da ist sie sich dann doch ziemlich sicher.

Richtig wissenschaftlich geht es am Komposthaufen zu. Was für Tiere leben dort drin? Kinder dürfen in dem Komposthaufen wühlen und Würmer, Larven und Tausendfüßler unter einem Mikroskop begutachten.

Den Abfall-Erlebnispfad an der Mülldeponie Friedrichshafen-Weiherberg gibt es seit 2017. Wegen Corona hatte der Pfad zwei Jahre geschlossen. Nach dem Publikumstag am Mittwoch sind weitere am 1. Juni, 6. Juli und am 3. August geplant. Ansonsten können sich unter anderem Schulklassen zu festen Terminen anmelden.

Mehr zum Thema:

Ravensburg

Nach Ärger um Gelbe Tonne Müllabfuhr-Firma will Probleme im Kreis Ravensburg beheben

Immer wieder gibt es Ärger um die Abholung der Gelben Tonnen im Kreis Ravensburg. Am Freitag hat die für die zuständige Müllabfuhr-Firma Besserung versprochen.  mehr...

Pforzheim

Hochschulprojekt wird von EU gefördert Recycling von Elektroschrott: Pforzheimer Pilotanlage rettet Seltene-Erden-Magnete

Wie können Magnete aus wertvollen Seltenen Erden wiederverwertet werden? Dieser Frage gehen Forscher der Hochschule Pforzheim in einem von der EU geförderten Projekt nach.  mehr...

Ladenburg

Sauberkeit im Öffentlichen Raum Extra-Mülleimer für Pizzakartons in Ladenburg

Die Stadt Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) hat am Donnerstag sechs sogenannte Pizzaboxen zur Entsorgung von Pizzakartons aufgestellt und dafür rund 10.000 Euro investiert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN