STAND

Vor dem Landgericht Konstanz müssen sich drei Männer wegen Betrugs verantworten. Sie sollen als "falsche Polizisten" vor allem ältere Menschen um insgesamt rund 210.000 Euro betrogen haben.

Die drei Männer im Alter von 31, 39 und 40 Jahren sollen Mitglieder einer Bande gewesen sein. Laut Anklage riefen Bandenmitglieder im März und April dieses Jahres im Bodenseekreis und in Konstanz meist ältere Menschen an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie behaupteten, die Vermögenswerte der Senioren seien in Gefahr, sie sollten sie an Abholer, die ebenfalls Polizisten seien, übergeben. Angeklagt sind acht Fälle. In vier Fällen erkannten die Senioren den Betrug. Die Angeklagten waren als Abholer tätig. Ein Urteil wird im Dezember erwartet.

Vom Prozessauftakt berichtete SWR-Reporterin Tina Löschner:

Weiterer Prozess gegen falschen Polizisten im Frühjahr

Im Oktober war ein ähnlicher Prozess vor dem Landgericht Konstanz geplant. Verantworten sollte sich ein 35-Jähriger wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs. Doch der Prozess wurde ausgesetzt. Der Verteidiger hatte angegeben, er habe Akten zu spät bekommen und sei nicht vorbereitet. Der Prozess soll nun im Frühjahr kommenden Jahres stattfinden. Der Angeklagte soll ebenfalls Teil einer Bande gewesen sein, die meist ältere Menschen unter anderem in Ravensburg und Konstanz als falsche Polizeibeamte betrogen hat.

Immer wieder versuchen Betrüger die Masche mit falschen Polizisten. Erst am Donnerstagabend sei eine Welle solcher Anrufe über die Stadt Konstanz gerollt, so ein Sprecher der Polizei. Innerhalb von fünf Stunden wurden 15 Anrufe gemeldet. Die Kriminellen gaben sich dabei als Polizeibeamte aus und erfanden Einbrüche in der Nachbarschaft der Betroffenen, um so an deren Wertsachen zu kommen. Nach bisherigem Stand kam keiner der Angerufenen zu Schaden.

Mehr zum Thema:

Verkleidung sah täuschend echt aus Falsche Polizisten überfallen Bank in St. Gallen

Zwei bewaffnete Räuber haben am Donnerstagmorgen in St. Gallen eine Bank überfallen und Bargeld in bislang unbekannter Höhe gestohlen. Sie waren als Polizisten verkleidet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN