Konstanz

Freispruch im Prozess um illegales Autorennen

STAND

Das Amtsgericht Konstanz hat die beiden Angeklagten im Prozess um ein illegales Autorennen am Donnerstag freigesprochen. Das teilte ein Gerichtssprecher auf SWR-Anfrage mit. Es habe nicht sicher festgestellt werden können, dass es sich tatsächlich um ein Autorennen gehandelt habe, was die 23 und 24 Jahre alten Männer Ende März vergangenen Jahres in der Konstanzer Innenstadt und auf einem großen Parkplatz veranstaltet hatten.

Alle zehn Zeugen hätten ihre Aussagen in der Verhandlung relativiert, so der Sprecher. Auch die Mutter des zweijährigen Kindes, das laut Anklage auf dem Parkplatz fast von einem der beiden Autos erfasst worden wäre. Der 23-Jährige und der 24-Jährige müssen auch kein Bußgeld für eine Ordnungswidrigkeit zahlen, diese sei verjährt, so der Gerichtssprecher.

STAND
AUTOR/IN