STAND

Die Polizei hat in St. Gallen am Freitagabend zwei Corona-Parties mit bis zu 200 Personen aufgelöst. Laut Polizei hatten sich die meist jungen Menschen über soziale Netzwerke zu einem Treffen verabredet. Als dieses aufgelöst wurde, zogen bis zu 200 Personen zu einem Platz in der Innenstadt weiter. Dort bewarfen sie die Polizei mit Flaschen und zeigten sich aggressiv. Die Polizei löste die Versammlung schließlich auf. Neun Personen wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen.

STAND
AUTOR/IN