Autoposer auf einem Parkplatz (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Felix Kästle (Symbolbild))

Treffen mit getunten Autos in Singen verboten

Erste Kontrollen der Autoposer-Szene am Bodensee

STAND

In Singen hat es am Karfreitag keine verbotenen Ansammlungen von getunten Fahrzeugen gegeben. Im Vergleich zu den Vorjahren sei es ruhig geblieben, hieß es auf SWR-Anfrage.

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz seien insgesamt 37 Verstöße registriert worden. Dabei handelte es sich überwiegend um unerlaubte technische Veränderungen an Fahrzeugen und übergroßen Lärm, so ein Sprecher am Samstagmorgen.

Karfreitag ist in der Autoposer-Szene als "Car-Freitag" bekannt und gilt als Auftakt in die Saison. Vor allem Singen im Kreis Konstanz war in der Vergangenheit ein beliebter Treffpunkt für Autoposer. Mit dem Begriff "Poser" bezeichnen die Behörden Autofahrer, die mit aufheulenden Motoren an belebten Plätzen vorbeifahren, um mit ihren oft aufgemotzten Fahrzeugen Aufmerksamkeit zu erregen. Die baden-württembergische Polizei geht seit Jahren zunehmend gegen die Poser vor.

Stadt verbietet Treffen der Autoposer-Szene

Um Treffen dieser Szene zu verhindern, hatte die Stadt Singen über Ostern im gesamten Stadtgebiet Treffen mit getunten Autos verboten. Wer dagegen verstößt, muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Zudem könnten Autos beschlagnahmt werden. Die Polizei überwachte das Verbot und war mit zusätzlichen Streifen unterwegs.

Polizei verstärkt Präsenz nicht nur in Singen

Die Polizei habe nicht nur Singen im Blick, denn die Poser-Szene sei flexibel, sagte Polizeisprecher Marcel Ferraro am Donnerstag. Die Teilnehmer der Treffen seien untereinander gut vernetzt und könnten kurzfristig auf andere Städte wie Konstanz, Überlingen oder Rottweil ausweichen. Aufgrund der guten Wetterprognose rechnete Ferraro auf jeden Fall damit, dass Poser unterwegs sein würden. "Damit werden wir die nächsten Wochen zu tun haben - und nicht nur an Karfreitag", so der Polizeisprecher.

Mehr zum Thema:

Nürburg

Saisonauftakt für Autoposer-Szene Zehntausende Autofans beim "Carfriday" am Nürburgring

Zehntausende Autobegeisterte aus der Tuning-Szene waren am Karfreitag rund um den Nürburgring in der Eifel unterwegs. Die Polizei zählte deutlich mehr Besucherinnen und Besucher als in den beiden Pandemie-Jahren zuvor.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR