Stuttgart/Singen

Staatsanwaltschaft fordert mehrjährige Haftstrafen für syrische Großfamilie

STAND

Im Prozess des Landgerichts Konstanz gegen acht Mitglieder einer syrischen Großfamilie wegen versuchten Totschlags fordert die Staatsanwaltschaft Haftstrafen zwischen zwei Jahren, sechs Monaten und vier Jahren, neun Monaten. Das ging aus den Plädoyers hervor. Die Verteidigung forderte niedrigere Strafen, teils auf Bewährung. Den Angeklagten wird vorgeworfen, im Dezember vergangenen Jahres in der Innenstadt von Singen drei Mitglieder einer anderen syrischen Großfamilie attackiert und verletzt zu haben. Der Prozess findet in Stuttgart-Stammheim statt, weil die Räumlichkeiten in Konstanz nicht ausreichen.

STAND
AUTOR/IN