STAND

Der Oberschwabenklinik-Verbund mit seinen Häusern in Bad Waldsee, Wangen im Allgäu und Ravensburg verzeichnet für das vergangene Jahr ein Defizit von 2,2 Millionen Euro. Das wurde heute bekanntgegeben. Corona habe tiefe Spuren hinterlassen, hieß es. Ohne Hilfen von Bund und Land von insgesamt 13,7 Millionen Euro wäre das Ergebnis wesentlich schlechter ausgefallen. Zum Defizit des Klinikverbund maßgeblich beigetragen hätten die gestiegenen Sachkosten, so Prokurist Stefan Schoenauer. Etwa Kosten für FFP-2 Masken und andere Schutzausrüstung, aber auch für einen Sicherheitsdienst.

STAND
AUTOR/IN